kabel eins

Ausstieg in 30 Meter Wassertiefe ...
"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 27. April 2002, um 17:55 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen

    Unterföhring (ots) - Die Havarie des russischen Atom-U-Bootes "Kursk" im August des Jahres 2000 ist vielen noch in Erinnerung. Keiner der 118 Mann Besatzung konnte mehr gerettet werden. Doch wie würde ein vergleichbares Unglück auf der deutschen U-17 aussehen? Wie reagieren die Männer um Kommandant Dieter Waldmann bei einem Wassereinbruch? Was tun sie, wenn sie die Lecks nicht mehr abdichten können? In dieser fast hoffnungslosen Situation gibt es letzte Notmaßnahmen. Zuerst werden die Ballasttanks des Bootes explosionsartig mit Gas ausgeblasen. Aus 80 Metern Tiefe schnellt das Schiff in knapp 30 Sekunden an die Oberfläche - Grenzbelastung für Mensch und Material. Funktioniert das System nicht , muss die Besatzung raus. Das trainieren die Seeleute in einem speziellen Tieftauchbecken. Das plötzliche Auftauchen aus großen Tiefen widerspricht jeder Tauchregel - nur dank ihrer Atem-Technik überstehen die Männer die Aktion unversehrt ...

    Fische für die Menschheit

    Jeder Aquarianer kennt sie: Zebrabärblinge, recht unscheinbare kleine Fische. Doch sie haben mehr mit uns Menschen zu tun, als die meisten ahnen: Sie sind Lieblingsobjekte für Genetiker auf der ganzen Welt. Über 6.000 Aquarien mit unzähligen dieser winzigen Tiere stehen deshalb in den Labors der deutschen Nobelpreisträgerin Christiane Nüsslein-Vollhard. Auch ihr gelten die Fische als geeignetes Modell für die Vorgänge im Menschen. "Abenteuer Leben" zeigt was in den Spitzenforschungs-Labors der Tübinger Wissenschaftler passiert ...

    Eishöhlenwelt

    Die größte Eishöhle der Welt - hier steigt das Thermometer kaum über die Null-Grad-Grenze. Jetzt im Frühling machen die Arbeiter das insgesamt 42 Kilometer langen Höhlensystem in den österreichischen Alpen wieder fit für den Publikumsverkehr. Tonnen von Eis müssen abgeschlagen und weggeräumt werden. Die Seilbahn wird wieder installiert und mehrfach gecheckt, die Welt im ewigen Eis wieder begehbar gemacht. Am 1. Mai öffnet sich die Eishöhlenwelt für Besucher - "Abenteuer Leben" war bei der Erweckung aus dem Winterschlaf dabei.

    Megakräne

    Kräne gehören zu jeder großen Baustelle. Meist sind sie für uns ein vertrautes Bild, doch es gibt auch Kräne, die im wahrsten Sinne des Wortes alles in den Schatten stellen. Wahre Giganten, die Gewichte schleppen, die mit einem normalen Hebewerk unmöglich wären. "Abenteuer Leben" zeigt die Megakräne - und was passiert, wenn so ein Monstrum ins Wanken gerät ...


ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1
Julia Abach
Kabel 1 text, S. 328
Tel: 089/ 9507-2244
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: