kabel eins

Tödliche Zugfahrt mit Robert Shaw: "Lawinenexpress" bei Kabel 1!

Unterföhring (ots) - Der spannende Agenten-Thriller entstand 1978 nach einer Romanvorlage von Colin Forbes. Die Regie hatte Marc Robson ("Neun Stunden bis zur Ewigkeit", 1962, "Erdbeben", 1974) übernommen - es sollte seine letzte sein. Er starb während der Dreharbeiten an einem Herzinfarkt. Damit teilte er das Schicksal seines Hauptdarstellers Robert Shaw ("Der weiße Hai", 1974), der ebenfalls während der Aufnahmen zu "Lawinenexpress" starb. Shaw war bereits zu Drehbeginn so krank und seine Stimme so schwach, dass er von einem Synchronsprecher gedoubelt wurde. Den im doppelten Sinne mörderischen Film überlebten unbeschadet Linda Evans (bekannt durch ihre Rolle als Krystle in der Serie "Denver-Clan", 1981-1989) sowie einige bekannte deutsche Schauspieler: Neben Arthur Brauss ("Der Millionenraub", 1971) wirkten in dem Actiondrama Horst Buchholz und Maximilian Schell mit. Der vielseitige Bruder von Maria Schell hat sich nicht bisher nur als Film- und Theaterschauspieler, sondern auch als Filmregisseur ("Marlene", 1984, "Geschichten aus dem Wiener Wald", 1979), als Opernregisseur ("Lohengrin" 2001 in Los Angeles), Pianist und Autor betätigt. Zuletzt war er Anfang des Monats auf den Bildschirmen zu sehen, als er die Goldene Kamera an den Filmemacher Heinrich Breloer (Dokumentarspielreihe "Die Manns") überreichte. Inhalt: Der russische Geheimdienstler Oberst Marenkov (Robert Shaw) beschließt, die Fronten zu wechseln - einerseits aufgrund persönlicher Rachemotive gegen das Sowjet-Regime, andererseits will er verhindern, dass die Russen eine biologische Waffe in West-Europa zum Einsatz bringen. Nun brechen auch für CIA-Agent Wargrave (Lee Marvin) gefährliche Zeiten an: Er soll Marenkov, der das russische Agentennetz in Europa offen zu legen bereit ist, schützen und gleichzeitig den machtgierigen und skrupellosen KGB-Topmann Bunin (Maximilian Schell) ausschalten. Am günstigsten erscheint Wargrave dafür eine Zugfahrt im Atlantik-Express von Mailand nach Rom. Mit von der Partie ist die hübsche Agentin Elsa Lang (Linda Evans). Die zunächst ruhige Fahrt endet, als eine furchtbare Lawinenkatastrophe ausgelöst wird ... Linda Evans, Maximilian Schell und Robert Shaw in: "Lawinenexpress", am Freitag 15. Februar 2002, um 22:15 Uhr. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Kommunikation/ PR Daniela Koreimann Tel.: 089/ 9507-2148 Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: