kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander am Donnerstag, 14. Februar 2002, um 21:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    München (ots) -          Einsatz an der Drogenfront - Zivilfahnder im Frankfurter     Bahnhofsviertel          Insgesamt 120.000 Drogenabhängige leben in Deutschland. Laut aktuellem Drogenbericht starben in diesem Jahr bundesweit 1.552 Süchtige infolge ihres Konsums. An erster Stelle steht nach wie vor Heroin. Doch auch die Einnahme des synthetischen Cracks ist mittlerweile in die Höhe geschnellt. Deutsche Hochburg für Rauschgift ist die Stadt Frankfurt am Main; der meiste Stoff wird am Bahnhof umgeschlagen. Mit Hilfe von Zivilbeamten versucht die Polizei, gegen die Machenschaften der Drogenverkäufer vorzugehen.          Unter Druck - "BamStagabend" in Europas größter Druckerei          Die "Bild am Sonntag" - Von Deutschlands größter Sonntagszeitung werden jede Woche über 2,5 Millionen Exemplare produziert. Jede Samstagnacht werden in der Essener Druckerei 85 Tonnen Papier verarbeitet. Sobald um 20:15 Uhr alle Textseiten aus der Hamburger Zentral-Redaktion eingetroffen sind, beginnt ein Wettlauf mit der Zeit. Alles muss passen: Farbmenge, Farbverteilung und die Spannung des Papiers. Alle 10 bis 15 Minuten wird ein Probeexemplar aus der Maschine gezogen. Spannend wird es bei brandheißen Neuigkeiten - blitzschnell werden dann die Druckplatten gewechselt.          Gestrandete Riesen - Ein Pottwal auf Reisen          Friedrichskoog bei Hamburg: Drei Pottwalbullen mit einer Länge von 15 Metern und einem Gewicht von 35 Tonnen sind vor der Nordseeküste gestrandet. Nun sollen sie entsorgt werden. Kosten: 100.000 Euro. Fleisch und Innereien sind Sondermüll, die Knochen sollen einmal im Tiermuseum Dresden ausgestellt werden. Zoologen lösen dann 30 Zentimeter dicke Speckschwarten vom Skelett der Meeresgiganten, bevor die Knochen per LKW nach Dresden transportiert werden können.          Aufbruch zwischen Ruinen - Der Alltag nach 23 Jahren Krieg          Kabul, Hauptstadt von Afghanistan - nach 23 Jahren Krieg kehrt für zwei Millionen Einwohner hier wieder der Alltag ein. Im Fußballstadion, wo vor wenigen Wochen noch Menschen öffentlich hingerichtet wurden, finden nun die Stadtmeisterschaften statt. Alles, was unter dem Regime der Taliban verboten war, ist nun wieder erlaubt: Rasur, Shorts und kurzärmelige Trikots. Auch auf dem Basar preisen Marktschreier wieder ihre Waren an. Kabel 1-Korrespondent Guido Schmittke berichtet über das neue Leben in der Hauptstadt.

    Das Elefanten-Treffen - Invasion der Biker

    Thurmannsbang/Loh im Bayerischen Wald: Seit 1989 herrscht hier
jedes Jahr Anfang Februar Ausnahmezustand. Beim sogenannten
Elefanten-Treffen schlagen rund 8.000 Motorradfahrer auf ganz Europa
ihre Zelte im Schnee auf. Die erste Veranstaltung fand 1956 in der
Nähe von Stuttgart statt, die ein Motorradredakteur organisierte. Die
sagenumwobene Nachkriegsmaschine "Zündapp Elefant" gab dem berühmten
Wintertreffen seinen Namen.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Julia Abach
Tel: 089/9507-2244
Kabel1.de
Kabel 1 text, S. 321

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: