kabel eins

Hans-Joachim Stuck testet den BMW X 5 Le Mans - "Abenteuer Auto" mit Jan Stecker, am Samstag, 26.01.02, um 16:55 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

Unterföhring (ots) - Profitest: Hans-Joachim Stuck im BMW X 5 Le Mans Mit 12 Zylindern und 700 PS in weniger als acht Minuten um die Nürburgring-Nordschleife. Die Rede ist nicht von einem weiteren Sportwagen der Superlative, sondern es geht um einen BMW X5 der besonderen Art. Die bayrischen Ingenieure brachten das "X5 Le Mans" getaufte Experimentalfahrzeug auf 309 km/h Top-Speed. Für uns setzt sich Ex-Formel1-Profi und zweifacher "Le-Mans"-Sieger Hans-Joachim Stuck ans Steuer. Stuck: "Mit der Leistung und Geschwindigkeit über den Nürburgring zu brettern, war wirklich -auch in meiner Karriere - ein einmaliges Erlebnis." Reportage: Einsatz für den Rettungshelikopter Im vergangenen Jahr starben ca. 7.000 Menschen bei Verkehrsunfällen. Das sind immerhin sieben Prozent weniger als noch im Vorjahr. Und Stefan Brade ist stolz auf seinen Anteil daran. Der Einsatzleiter der Rettungshubschrauber-Einheit Würselen bringt Hilfe in höchster Not: Täglich rettet er mit seinem Hubschrauber Leben und bringt Verletzte schnell ins Krankenhaus. Fahrbericht: Der neue Honda Jazz Im heiß umkämpften Kleinwagen-Segment tritt jetzt der neue Honda "Jazz" an. In Japan ist der "Jazz", ein absoluter Renner. Lieferzeiten bis zu sechs Monaten muss der japanische Kunde bereits für das dortige "Auto des Jahres" in Kauf nehmen. Ein flotter 83-PS-Motor, kompakte Außenmaße und ein großzügiger Innenraum machen den "Jazz" zu einer interessanten Alternative. Reportage: Re-Importe Seit Jahren ist es möglich, Autos aus EU-Ländern zu reimportieren. Doch bisher sorgten Schlagworte wie "Grau-Importe", mangelnde Gewährleistung oder schlechtere Ausstattung für Abschreckung der Käufer. Seit Einführung des Euro wird das ganze Prozedere transparenter. Wer weiß, wie es funktioniert, kann auf diese Weise schnell ein paar tausend Euro sparen. "Abenteuer Auto" zeigt die Möglichkeiten im Euro-Zeitalter. Neuvorstellung: Seat Ibiza Mit dem neuen Seat "Ibiza" positioniert sich die spanische VW-Tochter weiter im sportlichen Segment. Und der flotteste "Ibiza" ist ein Diesel. Angetrieben vom bereits bekannten 130-PS-TDI-Motor mit Pumpe-Düse-Technik sprintet der Spanier in nicht einmal 10 Sekunden auf 100 km/h. Das Einstiegsmodell in die "Ibiza"-Klasse ist mit einem 64-PS-Benziner ausgestattet und soll ab 11.500 Euro zu haben sein. Ab April kommt der neue "Ibiza" in den Handel. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Kabel 1 text, S. 327 Tel: 089/ 9507-2244 Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: