kabel eins

Abenteuer auf einem zeitfernen Planeten: "Krull" bei Kabel 1!

    Unterföhring (ots) - Lichtjahreentfernte Zukunft und finstere Vergangenheit können dicht beeinander liegen - zumindest im Fantasyfilm. Das stellte Regisseur Peter Yates 1982 eindrucksvoll mit seinem Weltraum-Spektakel "Krull" unter Beweis. Hier mischte er gekonnt Motive aus mittelalterlichen Rittersagen und Versatzstücke aus Science-Fiction-Abenteuern mit einer gehörigen Portion Fantasie. Das Ergebnis: ein spannungsreicher, bildermächtiger Film, für dessen Special Effects ein 40-köpfiges Team verantwortlich war! Zur detailgetreuen Ausgestaltung des Drehbuchs wurden 16 Hallen gemietet, darunter die größte Studiohalle der Welt, um Höhlen, Festungen und einen Wald zu errichten.          Ken Marshall, der den Prinzen Colwyn spielt, wirkte zuletzt bei der amerikanischen Mini-Serie "Shaka Zulu: The Citadel" (2000) mit. Ein anderer Schauspieler des Films erregt derzeit allerdings mehr Aufsehen: Robbie Coltrane, der in "Krull" die eher kleine Rolle des Rhun übernommen hatte, ist seit 2001 in dem Fantasy-Streifen "Harry Potter und der Stein der Weisen" als Rubeus Hagrid auf den deutschen Kinoleinwänden aktiv. Auch bei der in diesem Jahr anlaufenden Fortsetzung "Harry Potter und die Kammer des Schreckens" wird er wieder dabei sein. 1999 war er übrigens als Valentin Zukovsky, den er schon 1995 in "Golden Eye" gemimt hat, im James-Bond-Film "The World Is Not Enough" zu sehen.          Inhalt:

    Dem mittelalterlichen Planeten Krull droht größte Gefahr, als das
"Unbeschreibliche Ungeheuer" samt seiner Armee der grausamen Slayers
landet. Zwei verfeindete Nationen beschließen, für den Kampf gegen
das Monster das Kriegsbeil zu begraben. Äußeres Zeichen der
Verbündung soll die Hochzeit von Prinzessin Lyssa (Lysette Anthony)
und Prinz Colwyn (Ken Marshall) sein. Die Krieger des Ungeheuers
brechen jedoch mitten in die Hochzeitsfeier ein, ermorden die Könige
und entführen die Braut. Daraufhin bricht der Bräutigam mit einem
magischen "Fünfklingen-Schwert" auf, um seine Geliebte zu retten. Mit
ein paar tapferen Gefährten gelingt es ihm, in die Festung des
Feindes einzudringen. Es kommt zu einem blutigen Kampf mit der
Monsterarmee ...
    
    Ken Marshall in:
    "Krull", am Montag 14. Januar 2002, um 20:15 Uhr.
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/ PR
Daniela Koreimann
Tel.: 089/ 9507-2148
Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: