kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander am Donnerstag, 10. Januar 2002, um 21:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    München (ots) -
    
    Weltmeere im Wassertank
    Das größte Meereswasseraquarium Europas, das "Acquarion di Genova"
im Hafen von Genua, zieht jährlich rund 1,5 Millionen Besucher an.
Nach den Ausgrabungen in Pompeji ist es Italiens meistbesuchte
Touristen-Attraktion. In den 61 Ausstellungsbecken tummeln sich etwa
500 maritime Arten, darunter Rochen, Haie, Muränen, Delfine und
Wasserschildkröten. An die rund 6.000 Tiere werden pro Jahr ca.
20.000 Tonnen Nahrung verfüttert. Hauptattraktion sind die
Haifischbecken. 1,2 Millionen Liter Wasser sind der Lebensraum von
neun Sandbarhaien, einem Engelhai, zwei Sandtigerhaien sowie mehreren
Katzenhaien.
    
    Lasten unterm Rotor
    Die Piloten des Heli-Swiss-Teams transportieren mit ihren
Helikoptern Speziallasten in ganz Europa. Ihr Auftrag diesmal: die
Montage von 32 Stützen eines Skilifts mit einem Gewicht von insgesamt
90 Tonnen. 50 Meter unter dem Helikopter schweben die Pfeiler und
müssen punktgenau abgesetzt werden. Aber auch verunglückte
Hubschrauber sind für die Spezialisten kein Problem. Trotz schlechter
Wetterverhältnisse schafft es der Pilot, einen ca. sechs Millionen
Euro teuren Hubschrauber sicher ins Tal zu bringen.
    
    Autoträume made in Hollywood
    "Lymans Automotive Service" in Los Angeles - wem der 08/15 Jaguar
nicht mehr reicht, der kauft sich hier einen exklusiven
Gebrauchtwagen. Ob PS-Monster, Oldtimer oder Einzelanfertigung - für
viel Geld kann man sich bei Bob Lyman ein Auto maßschneidern lassen.
Restaurierungen für bis zu 200.000 Dollar sind da keine Einzelfälle.
Unter Bobs Kunden finden sich Berühmtheiten wie Bruce Willis, Mickey
Rourke, Madonna oder Brad Pitt.
    
    Rote Retter
    Bei etwa 230.000 Bränden werden in Deutschland pro Jahr etwa 6.000
Menschen verletzt, 600 sterben. Der materielle Schaden beläuft sich
auf ca. 430 Millionen Euro. Dennoch besitzt weniger als ein Drittel
aller Deutschen einen Feuerlöscher. Und lediglich einer von zehn
Deutschen, die in Besitz des roten Retters sind, kümmert sich um
seine Wartung. So ist im Falle eines Brandes der Lebensretter oft gar
nicht mehr einsatzfähig.
    
    Logistik im Untergrund
    Die Berliner U-Bahn: Mit 400 Millionen Fahrgästen im Jahr und
einem Streckennetz von 150 Kilometer Länge ist sie eine der größten
der Welt. Jeden Tag sind 2.300 Angestellte im Einsatz. Der
Streckenläufer beispielsweise geht kilometerweit die Gleise ab, um
die Schienen zu überprüfen, während zentimeternah die Züge an ihm
vorbeidonnern. In der Betriebswerkstatt kämpft man immer wieder gegen
Vandalismus. Über acht Millionen Mark im Jahr müssen die Berliner
Verkehrsbetriebe für die Beseitigung von Zerstörungen wie zerkratzte
Scheiben und Graffiti-Schmierereien ausgeben.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Julia Abach
Kabel1.de
Tel.: 089/9507-2244
Kabel 1 text, S. 321

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: