kabel eins

"Emmy"-Gewinner Eric McCormack in "Rückkehr in die verlorene Welt"

Unterföhring (ots) - Nach dem großen Erfolg des spannenden Films "Die verlorene Welt" (1992) realisierte Regisseur Timothy Bond ("Raumschiff Enterprise - Das nächste Jahrhundert" 1987-1994) noch im selben Jahr die Fortsetzung "Rückkehr in die verlorene Welt". Mit den Hauptdarstellern des ersten Teils, Eric McCormack und John Rhys-Davies, traf er erneut den Zuschauergeschmack und konnte wieder einen großen Erfolg verbuchen. "Die verlorene Welt" und "Rückkehr in die verlorene Welt" waren 1992 die ersten Kinofilme für Eric McCormack, in denen er zudem gleich eine der Hauptrollen erhielt. Das deutsche Fernsehpublikum kennt den 38-jährigen Kandier aus der TV-Serie "Will & Grace" (1998), für die er am vergangenen Wochenende in Los Angeles einen "Emmy" überreicht bekam. John Rhys-Davies, der in "Die verlorene Welt" den Wissenschaftler Prof. Challenger spielt, fühlt sich wohl in Rollen für Abenteuerfilme wie "Jäger des verlorenen Schatzes" (1981), "Quatermain - Auf der Suche nach dem Schatz der Könige" (1986) oder "Der Herr der Ringe": Für diese dreiteilige Neuverfilmung (ab Dezember 2001) von Tolkiens gleichnamigen Roman erhielt er die Rolle des Gimli. David Warner, hier in der Rolle des Summerlee, war bereits mit 24 Jahren der Star der berühmten "Royal Shakespeare Company". Zur gleichen Zeit begann er eine Karriere als Filmschauspieler. Zu seinen bekanntesten Filmen zählt Sidney Lumets "Die Möwe" (1970). Seit Ende August ist der 61-jährige Brite in "Planet der Affen" in den deutschen Kinos zu sehen. "Eine vornehmlich an den modischen Handlungselementen einschlägiger Abenteuerfilme interessierte Neuverfilmung des reizvollen Romans von Sir Arthur Conan Doyle, dessen ‚Challenger'-Figur unübersehbar mit Doyles berühmtem Detektiv Sherlock Holmes verwandt ist, stets aber in dessen literarischem Schatten stand." (KIM filmdienst unter Kabel1.de) Inhalt: Der Reporter Edward Malone (Eric McCormack) erhält einen Hilferuf aus Afrika: Denn auf dem abgelegenen Hochplateau, wo Dinosaurier und Einheimische über Jahrtausende friedlich zusammenlebten, haben Ölsucher Unfrieden gesät. Deshalb macht sich der ehrgeizige Malone gemeinsam mit den Wissenschaftlern Summerlee (David Warner) und Challenger (John Rhys-Davies) sowie der Fotografin Jenny (Tamara Gorski) auf den Weg, um den Frieden in der "verlorenen Welt" wiederherzustellen. Und schon bald gerät die Gruppe in lebensgefährliche Situationen ... Zweiter Teil der "Die verlorene Welt"-Reihe bei Kabel 1: "Rückkehr in die verlorene Welt", Dienstag, 13. November 2001, um 20:15 Uhr bei Kabel 1. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1 Dagmar Brandau Tel.: 089/ 9507-2185 Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: