kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander, am Donnerstag, den 04.10.2001, um 21:15 Uhr bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - Alles für die Tonne: Der "Grüne Punkt" -
aktiver Umweltschutz oder Mogelpackung? Der hessische Landrat Dr.
Karl Ihmels entwickelte mit einem Wissenschaftlerteam
Müllsortieranlagen. Eine davon arbeitet bereits erfolgreich in der
Nähe von Wetzlar. Wertstoffe und Restmüll werden automatisch getrennt
und können dann in einen Kreislauf der Wiederverwertung überführt
werden. Das lästige Sortieren von Müll zu Hause könnte also
entfallen. Doch der "Grüne Punkt" klagte erfolgreich gegen die
Abschaffung - denn beteiligte Transport- und Recycling-Unternehmen
verdienen an der Mülltrennung kräftig mit und das auf Kosten der
Verbraucher, so Kritiker.
    
    Der High-Tech-Heli: Das fliegende Auge - so nennen Polizisten den
Helikopter Edelweiß 6. Er ist mit modernster Technik ausgestattet und
wird für die Suche von Flüchtigen und Vermissten eingesetzt. Dank
Nachtsichtgeräten und Wärmebildkameras kann er auch in völliger
Dunkelheit jede Bewegung am Boden wahrnehmen - selbst aus einer Höhe
von 500 Metern. Doch die ausgefeilte Technik allein führt noch nicht
zum Erfolg. Nur durch die enge Zusammenarbeit zwischen
Helikopter-Besatzung und Bodensuchtrupp kann die Polizei in der
Dunkelheit arbeiten.
    
    Angriff der Bienen: Die Killer-Biene, in der Wüste Arizonas
zuhause,  hat bereits über 600 Menschen getötet. 1956 importierte ein
brasilianischer Biologe afrikanische Bienen, um sie mit einheimischen
Arten zu kreuzen. Doch 26 Königinnen der aggressiven Afrika-Biene
entwischten und kreuzten sich mit wilden Bienen. Mittlerweile hat sie
sich über die südlichen Staaten der USA ausgebreitet. Rund 20 Opfer
Killer-Bienen-Opfer werden jährlich in Krankenhäuser eingewiesen.
    
    Helfer in Nadelstreifen: Projekt "Switch" - eine ganz andere Art
von Weiterbildung und sozialem Engagement: Wirtschaftsmanager
betreuen Behinderte und HIV-Patienten. Sozialarbeiterin Brigitte
Zeier hat dieses Projekt in München ins Leben gerufen. Durch ihre
Erfahrungen in dem einwöchigen Seminar sollen Manager mehr Gespür für
Andere bekommen und Interesse für soziale Belange entwickeln. Auch
die Unternehmen profitieren von solchen Fortbildungsmaßnahmen, denn:
Manager lernen, sich Zeit zu nehmen, Zuzuhören und Verständnis
aufzubringen.
    
    Hunde auf Rekordjagd: Emmendingen bei Freiburg: 120 Hunde
verschiedenster Rassen sind startklar für einen Parcours durch Tunnel
und über Laufstege, Wippen, Hürden und Schrägwände. Ursprünglich als
Pausenfüller bei Pferdetournieren in England konzipiert, hat sich
"Agility" schon vor 10 Jahren als attraktiver Freizeitsport für
kleine und große Hunde in Deutschland etabliert. Die Herausforderung:
Keine Fehler und Schnelligkeit - obwohl die Teilnehmer vor dem Start
nur kurz Zeit haben, um sich alle Wege, Wendungen und Hindernisse
einzuprägen.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1, Dagmar Brandau,
Tel: 089/9507-2185

Kabel1.de
Kabel 1 text S. 321

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: