kabel eins

Kris Kristofferson und Ernest Borgnine in Sam Peckinpahs Action-Roadmovie "Convoy" bei Kabel 1

    Unterföhring (ots) - Der amerikanische Filmregisseur und Autor Sam
Peckinpah brachte dem Kino einige der spannendsten Western und
Abenteuerfilme. Als Autor von Westernserien wie "Rauchende Colts"
(1955) kam Peckinpah in den 50er Jahren zum Fernsehen und konnte 1961
seinen ersten Film "Gefährten des Todes" als Regisseur drehen. Ein
Jahr später folgte "Sacramento". Der Film "Convoy" entstand 1978.
Laut Peckinpah unterscheidet er sich nicht sehr von einem typischen
Western, nur dass er eben in der Jetztzeit spielt und nicht im
ausgehenden 19. Jahrhundert.
    
    Der exzentrische Regisseur musste 1969 eine Zwangspause von fünf
Jahren einlegen, da sich sämtliche Hollywood-Produzenten weigerten,
ihn zu engagieren. Er wollte nicht, dass Produzenten seine Filme
nachträglich schnitten, oder ummontierten. Bei den Dreharbeiten zu
"Sierra Chariba" (1965) gab es Streit: Peckinpah provozierte Charlton
Heston ("Ben Hur", 1959) so sehr, dass dieser sich zur Wehr setzen
musste. Hestons Kommentar dazu: "Sam ist die einzige Person, die ich
jemals am Set körperlich bedroht habe."
    
    Allround-Künstler Kris Kristofferson war Pilot, studierte
Literatur und ist bis heute als Sänger und Schauspieler bekannt. Als
Hauptdarsteller in dem Musical "A Star is born" (1976) konnte er
diese beide Talente vereinen - und gewann dafür einen "Golden Globe".
Sein Filmpartner, Action-Legende Ernest Borgnine ("24 Stunde bis zur
Hölle", 1987), kann sich trotz seines hohen Alters (84) vor
Filmangeboten kaum retten. Dieses Jahr steht er für "The Long Ride
Home" vor der Kamera. Der zum fünften Mal Verheiratete gewann 1956
als "Bester Darsteller" in "Marty" einen "Oscar".
    
    "Sam Peckinhpah variiert und aktualisiert die Mythen des
Western-Genres ..." (Lexikon des internationalen Films)
    
    Inhalt:
    Im Kampf gegen den Sheriff "Dirty" Lyle Wallace (Ernest Borgnine)
schließt sich der Truck-Fahrer "Rubber Duck" (Kris Kristofferson)
über Sprechfunk mit Kollegen zu einem kilometerlangen Konvoi
zusammen. Zwei Tage donnern die riesigen Trucks durch den Westen
Amerikas und mähen alles nieder, was sich ihnen in den Weg stellt.
Doch kurz vor der Grenze nach Mexiko stellt sich der unaufhaltsamen
Blechlawine ein Hindernis entgegen ...
    
    "Convoy"
    am Freitag, 28. September 2001, 20:15 Uhr, bei Kabel 1.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Bei Rückfragen:
Kabel 1, Kommunikation/PR
Dagmar Brandau, Tel: 089/ 9507-2185Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: