kabel eins

"Abenteuer Auto" mit Jan Stecker, am Samstag, 23.06.01, um 17:15 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

    München (ots) -

    Vergleich: Jaguar X-Type 3.0 V6/Audi A4 3.0 V6 quattro/BMW 330iX

    Er ist angetreten, die deutschen Edelmarken das Fürchten zu lehren. Der neue Jaguar X-Type wartet deshalb mit allem auf, was gut und teuer ist: Er glänzt mit serienmäßigem Allradantrieb und Super-Ausstattung. Reicht das, um etablierten Sportlimousinen wie dem Audi A4 und dem 3er-BMW davonzufahren? Das 231 PS starke Topmodell des Baby-Jag im Vergleich.

    Fahrbericht Neuer Mini

    Eine Legende meldet sich zurück. Exakt 40 Jahre nach dem ersten Mini Cooper geht jetzt sein Nachfolger - made by BMW - an den Start. Der Fahrbericht in "Abenteuer Auto" zeigt, ob der 115 PS starke und 200 km/h schnelle Newcomer hält, was der große Name verspricht.

    Reportage: Feuerlöscher

    Feuer löst bei vielen Menschen Urängste aus. Der Gedanke in einem brennenden Auto eingeschlossen zu sein oder miterleben zu müssen, wie andere in dieser Situation sind, ist deshalb wohl auch für die meisten Autofahrer der reine Horror. Zwar versuchen die Hersteller mit schwer entflammbaren Materialien, geschickter Platzierung des Tanks und automatischer Unterbrechung der Spritzufuhr bei Unfällen, Bränden vorzubeugen. Doch wenn ein Auto dennoch Feuer fängt, hilft nur eins: der Feuerlöscher. Der aber gehört nach wie vor nicht zur Pflichtausstattung - mit manchmal dramatischen Folgen.

    Spezial: Airbrush mit Computerhilfe

    Individualität wird gerade beim Auto besonders groß geschrieben. Kaum ein Hersteller, der seinen Kunden nicht jeden Wusch erfüllen möchte. Doch beim Lack hört der Spaß häufig auf. Wer bisher seine ganz persönliche Bemalung auf dem Blechkleid haben wollte, musste fingerfertigen und oft teuren Sprühkünstlern vertrauen. Damit ist jetzt Schluss, denn in der fortschrittlichen Schweiz kann man sich sein Auto jetzt mit Computerhilfe verschönern lassen.

    Reportage: Fahrerflucht

    Fast jedem ist das schon einmal passiert: Man kommt zu seinem geparkten Auto zurück und entdeckt eine Beule, die vorher nicht da war. Doch der Übeltäter hat sich aus dem Staub gemacht. Solche Fälle von Fahrerflucht sind ärgerlich, aber harmlos im Vergleich zu Situationen, in denen Verkehrsrowdys durch ihre riskante Fahrweise andere in Bedrängnis bringen und schwere, manchmal sogar tödliche Unfälle verursachen - und sich dann auch noch der Verantwortung entziehen.

    Außerdem: Tipps und Trends


ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Kabel 1
Julia Abach
Kabel 1 text, S. 327
Tel: 089/ 9507-2244
http://www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: