kabel eins

K1 Die Reportage: "Helden auf vier Pfoten"
Ein Film von Regine Gerriets Kexel

    Unterföhring (ots) - Er ist das beliebteste Haustier der Deutschen
und oft auch ein Helfer in der Not: Der Hund. Sein Spürsinn, sein
Instinkt und seine bedingungslose Treue können Leben retten und
Verbrechen verhindern. "K1 Die Reportage" über Helden auf vier
Pfoten.
    
    Rauschgiftspürhunde sind unverzichtbare Helfer der Drogenfahndung
- auch am deutsch-niederländischen Grenzübergang in Nordhorn. Dort
geht seit sechs Jahren Schäferhunde Ike auf Streife. Seine geschulte
Nase spürt auch noch so gut verstecktes Rauschgift auf: Kokain,
Heroin oder Marihuana. Sein Hundeführer Wolfgang Puschkin, Fahnder
des Drogendezernats in Nordhorn, vertraut seinem Urteil. Gemeinsam
filzen die beiden ca. 30 Fahrzeuge pro Schicht. Fast immer können
dabei Drogenkuriere überführt werden.
    
    Absoluter Gehorsam - oft unter Einsatz des eigenen Lebens: das ist
der Job von Schutzhunden. Häger stellt im Dienst der Bochumer Polizei
Verbrecher. Notfalls hindert der altdeutsche Schäferhund die
Kriminellen mit gezielten Bissen in Arme oder Beine an der Flucht.
Dabei nimmt der Vierbeiner nicht selten auch eigene Verletzungen in
Kauf. Eigentlich ist das wuschelige Tier äußerst friedfertig. Nur auf
Kommando seines Hundeführers wird Häger blitzschnell zur scharfen
Waffe. Genauso abrupt lässt der Schutzhund allerdings auf Befehl auch
wieder los. Hundertprozentiger Gehorsam gegenüber seinem Hundeführer
ist unabdingbare Voraussetzung für den Polizeieinsatz.
    
    Blindenhunde dagegen müssen selbstständig arbeiten. So darf Dorka
schon mal ungehorsam sein. Wenn Gefahr droht, muss die
Labrador-Hündin die Befehle ihres Herrchens ignorieren und eigene
Entscheidungen treffen. Die tägliche Routine wie dichter
Straßenverkehr oder das Warnen vor Hindernissen verlangen von
Besitzer und Hund buchstäblich blindes Vertrauen. Dazu ist eine
langwierige Ausbildung notwendig. Hans Joachim Bruksch ist seit
Jahren stark sehbehindert. Seine Krankenkasse hat dem Antrag auf
einen 30.000 Mark teuren Blindenhund zugestimmt. Ein aufregender
Moment, als der 47-Jährige seine Lilla das erste Mal trifft.
    
    Alarm für die Retter der DLRG: Mit einem Boot suchen sie den See
ab - ein Junge wird vermisst. Mit an Bord ist Lokky. Der Rottweiler
mit der feinen Nase schlägt an, das Boot stoppt, Taucher springen ins
Wasser und finden den Jungen - er überlebt. Lokky hat vom Boot aus
schon Menschen in 40 Metern Tiefe erschnüffelt. Ohne ihn würde das
Rettungs-Team bei ihrer Suche nach Ertrunkenen viel Zeit verlieren.
Wertvolle Minuten, die über Leben oder Tod entscheiden.
    
    K1 Die Reportage:
    
    "Helden auf vier Pfoten" - am Donnerstag, den 21. Juni 2001 um
22:15 Uhr bei Kabel 1.
    
    
ots Originaltext: Kabel 1
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Bei Rückfragen:
Julia Abach
Kabel 1
Tel: 089/ 9507-2244
http://www.Kabel1.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: