kabel eins

"K1 Das Magazin" mit Britta Sander, am Donnerstag, 07.06.2001, um 21:15 Uhr bei Kabel 1 mit folgenden Themen:

Unterföhring (ots) - Der weiße Riese Gigantismus auf hoher See - die "Explorer of the Seas" ist das größte Luxusschiff der Welt: 68 Meter hoch und so lang wie drei Fußballfelder. 1,4 Milliarden Mark hat die Reederei Royal Carribean Cruise Line in den Giganten investiert. 103.000 PS bewegen die "Explorer of the Seas" mit einer Geschwindigkeit von bis zu 44 km/h übers Meer. An Bord haben über 5.000 Passagiere Platz. 130 Köche sorgen für das leibliche Wohl und bereiten täglich 22.000 Mahlzeiten. Die Panzerfahrschule Die Hammelburger Panzerfahrschule ist eine von insgesamt neun Fahrschulen der Bundeswehr in Deutschland. Pro Jahr erhalten hier 1.000 Soldaten in zwölf Tagen die ungefähr 6.000 Mark teure Ausbildung zum Panzerfahrer. Geschult wird auf dem 210 PS starken Panzer "MTW M113". Seit 1990 verbringen die Fahrschüler die ersten sechs Tage ihrer Ausbildung im Simulator. Die Bundeswehr spart dadurch jährlich neun Millionen Mark. Profis am Zug Bahnstrecke Rommerskirchen-Köln: An den Gleisen sind Sanierungen fällig. Für die Gleisbauer ein Wettlauf gegen die Zeit. Denn die Deutsche Bahn will für die Arbeiten ausschließlich die verkehrsschwache Zeit während der Nacht nutzen. Eine Überschreitung dieser vorgegebenen Sperrzeit kostet die Gleisbaufirma auf einer ICE-Strecke 360 Mark pro Minute. Mit dem 3.000 Tonnen schweren Spezialzug "PM 200" kann in nur einem Arbeitsgang der verschlammte Schienenuntergrund abgetragen und ein neues Schotterbett geschaffen werden. D-Mark als Sondermüll Der Euro kommt - pünktlich zum 01. Januar nächsten Jahres wird die D-Mark nach über 50 Jahren Geschichte. Bis dahin werden die Scheine gründlich vernichtet. 1948, als die D-Mark geboren wurde, war die Begeisterung groß. Die Freude über den Euro dagegen hält sich in Grenzen. Nach einer Umfrage sehen 80 Prozent der Deutschen seiner Einführung mit Skepsis entgegen. Dennoch: Die Euro-Produktion läuft auf Hochtouren. Vier Milliarden Banknoten und 17 Milliarden Münzen müssen bis Ende des Jahres hergestellt werden. Promille-Parcours Allein 1999 wurden bei 70.000 Alkoholunfälle fast 28.400 Menschen verletzt und über 1.100 Personen getötet. Die Kernfrage vor Gericht für eine Verurteilung lautet: Hätte der Angeklagte merken müssen, wie betrunken er war, oder war er nicht mehr zurechnungsfähig? Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr organisiert jetzt auf dem Dekra-Gelände in Cottbus Trinktests für Richter, Staatsanwälte, und Polizisten. Hier betrinken sich die Probanden kontrolliert bis auf einen gewünschten Promillewert. Danach müssen sie sich psychologischen Tests, Reaktionsübungen und Geschicklichkeits-Fahrtests stellen. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Tel: 089/ 9507-2244 http://www.Kabel1.de Kabel 1 text, S.321 Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: