kabel eins

K1 Die Reportage: "Ikea - Möbel Marke Eigenbau"
Ein Film von Regine Kexel

Unterföhring (ots) - Ikea - jeder kennt den blau-gelben Möbelgiganten, die Ware aus Schweden fehlt in kaum einer deutschen Wohnung. Ikea - Massenandrang und Schnäppchenjagd, Selbstmontage und wunde Finger. Etwa 800 Kilometer südwestlich von Schweden, Köln-Godorf, neun Uhr morgens. Eine von 26 deutschen Ikea-Filialen öffnet ihre Pforten. Dutzende von Kunden warten und blättern im Katalog. Sie alle wollen Waren aus dem Ikea-Land. Transport und Aufbau der Schwedenmöbel schrecken sie nicht. Gerhard K. aus Aachen ist einer von den Stammkunden. Seit 25 Jahren gehört der Besuch im Möbelwarenhaus zu seinem wöchentlichen Alltag. Nach dem Frühstück schlendert er - wie immer - einmal durch den "Ikea-Parcours". Stets auf der Suche nach tollen Schnäppchen. ,Ikea-süchtig' nennt ihn seine Lebensgefährtin, denn nur selten verlässt Gerhard das Kaufhaus, ohne ein günstiges Regal, einen Tisch oder etwas Kleinkram mitzunehmen. In der Selbstbedienungs-Halle wuchten Kornelia und Helga aus dem Bonner Umland gerade "Sten-Regale" auf ihren Einkaufswagen. Sorgen über den Zusammenbau machen sie sich nicht. K1 Autorin Regine Kexel ist dabei, wenn die beiden Kundinnen in den eigenen vier Wänden nicht nur die Möglichkeiten, sondern auch die Schwierigkeiten entdecken ... Mehr als 11.000 Artikel umfasst das Ikea Sortiment. Und jedes Produkt hat einen eigenen Namen. "Meine Tochter redet ihre Möbel mit Vornamen an", erzählt eine Kundin. Andere Käufer trauen sich nicht, bestimmte Namen auszusprechen. Grundsätzlich vermieden wird die Nennung des Bettes "Gutvik". Tatsächlich steckt hinter jedem Namen meist auch ein tieferer Sinn: "Regale haben alle männliche Vornamen, wegen der Geradlinigkeit - Gardinen dagegen sind grundsätzlich weiblich, weil die so weich fließen", erläutert eine Verkaufsmitarbeiterin. Das Prinzip funktioniert. Ikea ist Kult. Im vergangenen Jahr konnte der schwedische Möbelmacher Ingvar Kamprad weltweit über 15 Milliarden Mark Umsatz verbuchen - allein die Deutschen setzten fast ein Viertel davon um. Formschöne und schlichte Möbel für jeden Geldbeutel - eine Idee, die den schwedischen Kaufmann mit deutscher Abstammung zu einem reichen Mann machte. "Wir sind alle gleich verschieden" so lautet der Werbeslogan. Doch, so einfach die Verkaufsstrategie - so schwierig der Zusammenbau. Bei der praktischen Umsetzung skandinavischer Leichtbauweise gerät so mancher Kunde schnell auf den Holzweg. Denn auch mit Bauanleitung gelingt nicht immer eine unfallfreie Montage ... K1 Die Reportage: "Ikea - Möbel Marke Eigenbau" - am Donnerstag, den 08. März 2001 um 22:20 Uhr bei Kabel 1. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Kabel 1, Julia Abach Tel: 089/ 9507-2244 http://www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: