kabel eins

Keanu Reeves, Bridget Fonda und Chris Isaak in: "Little Buddha"
"Die besten Filme aller Zeiten"

München (ots) - Der tibetische Lama Norbu (Ying Ruocheng) hat eine Vision: Es wird ihm eingegeben, dass sein verstorbener Lehrer, der ehrwürdige Lama Dorje, in Gestalt eines kleinen Jungen in Seattle im fernen Amerika reinkarniert ist. Die Eltern des Jungen (Chris Isaak und Bridget Fonda) glauben zuerst an einen schlechten Scherz, doch der kleine Jesse Conrad (Alex Wiesendanger) lässt sich mit großer Neugier in die faszinierende Geschichte des Religionsstifters Siddharta (Keanu Reeves) einweihen. Schließlich reist Jesse nach Bhutan, um in einem Kloster letzte Gewissheit zu erlangen, ob er wirklich die gesuchte Wiedergeburt des heiligen Lama Dorje ist ... Für die Rolle des Prinzen Siddhartha wählte Regisseur Bernardo Bertolucci ("Der letzte Kaiser", 1987) 1993 Keanu Reeves aus. Der Regisseur sagt: "Nach Stunden von Leinwandtests mit bekannten asiatischen Schauspielern erinnerte ich mich plötzlich an diesen jungen Amerikaner mit hawaiisch-chinesischen Vorfahren. Ich traf ihn im April 1992, und damit war die Entscheidung gefallen." Keanu Reeves hatte 1986 sein Kinodebüt in "Das Messer am Ufer". Danach war er u.a. in "My Private Idaho" (1991) oder "Bram Stokers Dracula" (1992) zu sehen. Der große Durchbruch zum Topstar gelang ihm mit "Little Buddha" (1993) und ein Jahr später mit "Speed". Chris Isaak ("Twin Peaks - Der Film", 1992), der seine Karriere als Popsänger begann, übernahm mit Bridget Fonda ("Singles - Gemeinsam einsam", 1993) die Rolle der Eltern von Jesse Conrad (gespielt von Alex Wiesendanger in seiner ersten und einzigen Rolle). 35 Millionen Dollar betrug der Produktionsetat. Die Vorbereitungen dauerten zwei Jahre. Drei Monate wurde gedreht, u.a. in Bhutan und Katmandu. Dabei wurden 130 Crew-Mitglieder und bis zu 3.000 Statisten eingesetzt. Um die Sprachprobleme zwischen den Filmleuten und den Schauspielern zu bewältigen, mussten Dolmetscher gefunden werden. Am Set wurde Englisch, Italienisch, Hindu und Nepali gesprochen. Obwohl sich der Dalai Lama für den Film einsetzte, kam es mehrfach zu Auseinandersetzungen mit religiösen Gruppen. "Little Buddha" ist im Rahmen der Programminitiative "Die besten Filme aller Zeiten" bundesweit on- und off-air in Trailern, auf Plakaten (seit 13.02.01) und in Anzeigen (seit 09.02.01) der Kabel 1-Frühjahrskampagne zu sehen. "Die besten Filme aller Zeiten" bei Kabel 1: "Little Buddha", Sonntag, 18. Februar 2001, 20:15 Uhr. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Kabel 1 Julia Abach Kommunikation/ PR Tel.: 089/ 9507-2244 http://www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: