kabel eins

"Abenteuer Leben" mit Christian Mürau am Samstag, 27. Januar 2001, um 18:05 Uhr bei Kabel 1 mit diesen Themen:

München (ots) - Der mit den Wölfen heult Werner Freund lebt mitten unter Wölfen. Seit knapp 30 Jahren verbringt der ehemalige Feldwebel fast seine gesamte Zeit bei einem Rudel im saarländischen Wolfspark Merzig. Umgang pflegt er nur mit dem Alpha-Wolf und der Alpha-Wölfin. Die menschliche Eigenschaft, Mitleid mit dem Schwächeren zu empfinden, wäre im Wolfsrudel lebensgefährlich: Würde Werner Freund sich einem rangniedrigen Tier nähern, würde er vom Leitwolf angegriffen und aus dem Rudel verbannt werden. "Abenteuer Leben" folgt dem "Ehrenwolf" ins Rudel und beobachtet, wie er sich zwischen sibirischen Grauwölfen, den litauischen sowie den weißen Arktis-Wölfen bewegt. Palast aus Eis Minus 40 Grad, meterhoher Schnee und fast ständige Dunkelheit - die Winter in Nordschweden sind nicht gerade einladend. Und doch kommen jährlich über 8.000 Menschen nach Jukkasjärvi, um im puren Eis zu übernachten. Sie schlafen im "Ishotellet", dem größten Eishotel der Welt. Hier ist absolut alles aus gefrorenem Wasser: die Wände, das Bett, der Tisch und die Bar, ja sogar der Kronleuchter! Und Nagelneu, denn sämtliche Bestandteile des Hotels werden alljährlichen bei Wintereinbruch neu erschaffen. Mit Spezialsägen beginnen die Eisarbeiter Ende November, Blöcke und Säulen aus dem gefrorenen Fluss Torne zu schneiden. Innerhalb weniger Wochen entsteht das 4.000 Quadratmeter große Hotel mit Rezeption, Eiskino, Kapelle und der spektakulären 10 Meter hohen Halle. Sogar elektrische Leitungen führen durch das Eis. Bei minus sieben Grad Innentemperatur geht die Feinarbeit den ganzen Winter über weiter: bis spät in die Nacht sägen und hauen die Eisbildhauer an Türen, Fenstern und Lampen. Die Spezialisten überprüfen außerdem regelmäßig die gesamte Eisstruktur. Bis zu 300 Menschen laufen pro Tag über die Eisböden, das bedeutet harte Arbeit für das Reinigungspersonal. Regelmäßig verteilen sie frischen Schnee. Der Ozeanriese 300 Meter lang, 60 Meter hoch und 42 Meter breit: Die "Kowloon" ist das größte Containerschiff der Welt. Rund 200.000 Tonnen Stahl werden von den zusammengerechnet 90.000 PS der Motoren bewegt und machen das Schiff bis zu 50 km/h schnell. "Das Schiff kann 6.690 Container laden - aneinandergereiht ist das eine Strecke von 43 Kilometern", erzählt der erste Steuermann Leonardus de Neef aus Rotterdam stolz. Wenn der Koloss in einen Hafen einläuft, geht das nicht ohne Lotsen und Schleppkähne. "Wenn man einen Fehler macht, gibt es mit so einem Schiff kein Halten mehr, dann strandet man", weiß der Hamburger Lotse Hartwig Gräpel. "Abenteuer Leben" war an Bord des Ozeanriesen. ots Originaltext: Kabel 1 Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Bei Rückfragen: Kabel 1 Julia Abach Tel.: 089/ 9507-2244 Kabel 1 text, S. 328 http://www.Kabel1.de Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: