kabel eins

Viel Arbeit, wenig Ahnung und Freizeit als Fremdwort: "Das 100.000 EUR Haus" ab 4. Mai 2010 dienstags um 20.15 Uhr bei kabel eins

Viel Arbeit, wenig Ahnung und Freizeit als Fremdwort: "Das 100.000 EUR Haus" ab 4. Mai 2010 dienstags um 20.15 Uhr bei kabel eins
"Das 100.000 EUR Haus" bei kabel eins: Ahnungslose Amateurtruppen und Freizeit als Fremdwort: "Das 100.000 EUR Haus" ab 4. Mai 2010 dienstags um 20.15 Uhr bei kabel eins. Foto: © kabel eins / Chris Hirschhäuser. Dieses Bild darf bis 10. Juni 2010 honorarfrei für redaktionelle Zwecke und nur im Rahmen der Programmankündigung verwendet ...

Unterföhring (ots) - 2. Mai 2010. Ein Traumhaus bauen für nur 100.000 Euro? "Das geht an die Substanz", sagt Andrea Dick. Sie gehört zu den Häuslebauern, die kabel eins für die neue Dokutainment-Reihe "Das 100.000 EUR Haus" über ein Jahr lang begleitet hat. "Auch Männer können hier noch eine Menge dazulernen", verrät Moderatorin Kim Heinzelmann. Denn das Budget ist schmal, der Zeitdruck immens, und das verlangt den Häuslebauern viel Eigenleistung ab: "Es ist schon sehr schwierig, zu bauen und gleichzeitig noch ganztags zu arbeiten", klagt die 29-jährige Laborantin. Gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten André Bolle baut sie - ab 4. Mai 2010 dienstags um 20.15 Uhr bei kabel eins - im nordrheinwestfälischen Werl ein 140 Quadratmeter großes Massivhaus. Drei weitere Bauherren klotzen mit ihnen um die Wette: Einer von ihnen wird beim Live-Finale am 8. Juni 2010 die 100.00 EUR Baukosten für sein neues Zuhause geschenkt bekommen.

In Zepernick (Brandenburg) wollen Sandy (29) und Uwe Matussek (45) ein Liaplanstein-Haus bauen. Und dafür muss das frisch verheiratete und sehr verliebte Paar aus Berlin Opfer bringen. Die beiden sehen sich ab sofort nur noch am Wochenende. Um sich die täglichen Fahrten zwischen Wohnung und Baustelle zu sparen, schläft Uwe unter der Woche bei einem Kumpel. Den Rohbau will der gelernte Fliesenleger aus Kostengründen ohne Profihilfe schaffen! Doch schon bei der ersten Mauer beginnen die Probleme und Uwe und seine Helfer tappen im Dunkeln!

Sparfuchs Jürgen Schultheiß (59) möchte sich in Arlewatt (Schleswig-Holstein) ein Holzhaus bauen. Sein Traumhaus soll das Schönste und auch das Günstigste von allen werden. Deshalb ist der 59-Jährige immer und überall auf Schnäppchenjagd. Ob Holzdielen zum Sonderpreis oder kostenlose Helfer für den Bau... Jürgen hat immer ein Ass im Ärmel.

Erschwerte Startbedingungen für das Ehepaar Föhr aus Schwegenheim (Rheinland-Pfalz): Roland (47) und Brigitte (46) glauben zwar, sich für ein besonderes cleveres, weil simples Bausystem entschieden zu haben. Sie wollen ihr neues Heim aus styroporartigen Neoporsteinen errichten. Doch seit Wochen liegen die Steine unberührt im Hof: Die Baugenehmigung fehlt und auf dem zukünftigen Bauplatz steht ein baufälliges Haus, das erst einmal so schnell wie möglich abgerissen werden muss.

Folge verpasst? "Das 100.000 EUR Haus" läuft nach der Ausstrahlung im TV sieben Tage lang kostenlos auf www.kabeleins.de/video.

Pressekontakt:

ProSiebenSat.1 TV Deutschland GmbH Merih Koç Kommunikation/PR - Factual & Sports Tel.: +49 (89) 9507-1128 Email: Merih.Koc@ProSiebenSat1.com

Bildredaktion:

Stephanie Wildförster Tel.: +49 (89) 9507-1189 Email: Stephanie.Wildfoerster@ProSiebenSat1.com

 
Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: