kabel eins

Wider das Vergessen: Der große Themenabend zum 11. September 2001 am 9. September 2008 bei kabel eins - mit Michael Moores "Fahrenheit 9/11"

In einem großen Themenabend mit zwei Dokumentarfilmen - darunter Michael Moores "Fahrenheit 9/11" - sowie drei Berichten in einem "Abenteuer Leben Spezial" erinnert kabel eins am 9. September 2008 an einen der schrecklichsten und folgenreichsten Terrorakte der jüngeren Geschichte. Dieses Bild darf nur bis... mehr

    Unterföhring (ots) -

    - Querverweis: Bildmaterial wird über obs versandt und ist
        abrufbar unter http://www.presseportal.de/galerie.htx?type=obs -

    Unterföhring, 7. September 2008 - Die Anschläge vom 11. September 2001 haben die Welt verändert. Über 3.000 Menschen verloren ihr Leben bei den Terror-Angriffen auf das Pentagon und das World Trade Center. Das tragische Schicksal jedes einzelnen Opfers hat Amerika seither geprägt. In einem großen Themenabend mit zwei Dokumentarfilmen - darunter Michael Moores "Fahrenheit 9/11" - sowie drei Berichten in einem "Abenteuer Leben Spezial" erinnert kabel eins am 9. September 2008 an einen der schrecklichsten und folgenreichsten Terrorakte der jüngeren Geschichte.

    Der Themenabend am 9. September 2008 im Überblick:

    20.15 Uhr: Michael Moores Dokumentarfilm "Fahrenheit 9/11" Mit Gehörlosen-Untertitelung im kabel eins text, S. 149

    Präsident Bush schäumt, Michael Moore reibt sich die Hände: Trotz Boykottaufrufen stürmten drei Millionen Amerikaner am Startwochenende die Kinos, um zu sehen, warum der mächtigste Mann der Vereinigten Staaten in den Irak einmarschierte. In seinem Dokumentarfilm nimmt Moore die Verbindungen zwischen den Familien Bin Laden und Bush unter die Lupe, die seltsame Kumpanei mit den Saudis und räumt mit Sprüchen über Massenvernichtungswaffen und die Demokratisierung des Irak auf. Der Film wurde bei seiner Welt-Premiere am 17. Mai 2004 auf dem Filmfestival in Cannes enthusiastisch aufgenommen und mit der Goldenen Palme ausgezeichnet. Auch der Verband der internationalen Filmkritiker kürte ihn zum "Besten Film" im Hauptwettbewerb des Festivals. Michael Moore wollte mit dem Film die Wiederwahl Bushs verhindern. Um dies zu erreichen, verzichtete er auf die Möglichkeit, nach "Bowling for Columbine" (2002) erneut einen Oscar zu gewinnen. Nach dem Reglement dürfen nominierte Filme nicht vor der Nominierung im Fernsehen zu sehen sein. Michael Moore hatte jedoch vor, seinen Film noch vor der US-Präsidentenwahl im TV zu zeigen.

    22.40 Uhr: Die Emmy-nominierte Dokumentation "Die Helden von Flug UA 93 - Widerstand über den Wolken"

    11. September 2001: Attentäter entführen zwischen 8.10 und 9.30 Uhr vier Verkehrsflugzeuge auf Inlandsflügen, lenken zwei davon in die Türme des World Trade Centers in New York City und einen in das Pentagon in Arlington, Virginia. Ein weiteres Flugzeug mit unbekanntem Anschlagsziel stürzt nach Kämpfen zwischen Attentätern und Besatzung sowie Fluggästen in der Nähe von Pittsburgh ab. Was aber geschah wirklich auf diesem Flug? Die Dokumentation gibt einen Einblick in die Ereignisse an Bord der Todes-Maschine.

    0.40 Uhr: Spezial in "Abenteuer Leben" Thema der Sendung: Die echten Fakten zum 11. September

    "911 - Die Verschwörungstheorien" Was ist dran an den Zweifeln, die sich um den 11. September 2001 ranken? Wurde im Nord- und Süd-Tower des World Trade Centers schon Wochen vorher Sprengstoff deponiert, der die Twin-Towers zum Einsturz brachte? Stürzte in Shanksville, Pennsylvania gar kein Passagierflugzeug ab, sondern explodierte dort eine Bombe? "Abenteuer Leben" geht den Verschwörungstheorien auf den Grund.

    "Air Marshals" Fast jeder hat von ihnen schon gehört, aber praktisch niemand weiß, wer sie genau sind: die Air Marshalls der US-Flugsicherheit. Sie sitzen als normale Passagiere getarnt völlig unerkannt in den Flugzeugen über Amerika und greifen dann ein, wenn es nötig wird. Und dies mit äußerster Präzision und Härte. Aber wie sieht sie genau aus, die Arbeit einer der geheimsten Eliteeinheiten der USA? "Abenteuer Leben" ist es gelungen, einen Blick in das Innere des "Federal Air Marshal Service" zu werfen und zeigt, wie die Männer und Frauen mit fast schon beklemmender Mitleidlosigkeit ihren Job machen.

    "Der Todesstaub" Nach den Anschlägen vom 11. September 2001 auf das World Trade Center halfen etwa 50.000 Freiwillige bei den Rettungs- und Aufräumarbeiten. Eine Untersuchung von 20.000 Ground-Zero-Arbeitern hat im vergangenen Jahr gezeigt, dass etwa 70 Prozent der Helfer nach dem Einsatz an Lungenproblemen litten. Der Grund: Der Staub, der sich Wochenlang in der Luft der Millionenstadt gehalten hat, war hochgiftig. Mindestens 50 der Helfer sind inzwischen gestorben. Viele Experten befürchten allerdings, dass es noch zahlreiche weitere Opfer geben wird. "Abenteuer Leben" hat eines der Staubopfer in New York besucht und zeigt, dass die Katastrophe des 11. September 2001 für viele Menschen noch lange nicht zu Ende ist.

    Ein Bild zu Michael Moores "Fahrenheit 9/11" erhalten Sie via OBS! Weitere Infos und Bilder finden Sie auch auf unserer Presselounge kabeleins.com.

    Kontakt: kabel eins Fernsehen GmbH Kommunikation/ PR Daniela Allgayer-Koreimann Tel.: +49 (0) 89/ 9507-2148 Fax: +49 (0) 89/ 9507-2209 E-Mail: daniela.allgayer-koreimann@kabeleins.de Presselounge: kabeleins.com Internet: kabeleins.de

Original-Content von: kabel eins, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: kabel eins

Das könnte Sie auch interessieren: