ZDF

"Die Toten von Salzburg"
Erster Fall für österreichisch-deutsches Ermittler-Duo im ZDF

Peter Palfinger (Florian Teichtmeister, l.) wirft Stefan Sandberger (Hary Prinz, r.) vor die Menschen genauso finanziell auszunutzen, wie der Tote. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF/Hubert Mican"

Mainz (ots) - Österreichische Lässigkeit trifft auf deutschen Pragmatismus: Im ersten Fall der geplanten ZDF-Reihe "Die Toten von Salzburg" ermittelt Major Peter Palfinger (Florian Teichtmeister) im ständigen Wettstreit mit Kriminalhauptkommissar Hubert Mur (Michael Fitz). In diesem "Fernsehfilm der Woche" spielen am Montag, 26. September 2016, 20.15 Uhr, in weiteren Rollen Fanny Krausz, Erwin Steinhauer, Simon Hatzl, Max Müller und andere. Regie führte Erhard Riedlsperger.

Major Peter Palfinger tritt seinen Dienst als neuer Leiter der Abteilung Gewalt- und Blutdelikte in Salzburg an. Palfingers besonderer Blick auf die Welt ist auch eine Folge seiner außergewöhnlichen Perspektive: Seit einem Unfall beim Paragliding ist der Grazer auf den Rollstuhl angewiesen - sehr zur Überraschung seines neuen Vorgesetzten, Hofrat Anton Seywald (Erwin Steinhauer), der ihn in Salzburg willkommen heißt. Doch auf Palfinger wartet schon der erste Fall: Am legendenumwobenen Untersberg, grenznah zu Bayern, wird die Leiche von Anlageberater Walter Holzer gefunden. Als Mörder kommen mehrere Personen in Frage: geschädigte Anleger, die Ehefrau, von der sich Holzer scheiden lassen wollte, ein idealistischer Anwalt sowie ein Geschäftspartner, der für den Toten als Strohmann fungierte.

Bei der Aufklärung stehen Palfinger seine Mitarbeiterin Irene Russmeyer (Fanny Krausz) und sein bayerisches Pendant, Kriminalhauptkommissar Hubert Mur (Michael Fitz) aus Traunstein, zur Seite. Dessen Stärken sind vor allem Geradlinigkeit und Rationalität, Humor dagegen weniger - und schon gar nicht Diplomatie. Während Mur sich zunächst vor allem für das verschwundene Geld der betrogenen Anleger interessiert, sucht Palfinger den Schlüssel zur Tat ganz woanders.

https://presseportal.zdf.de/pm/die-toten-von-salzburg/

http://fernsehfilm.zdf.dehttp://twitter.com/ZDFPresse

http://www.facebook.com/krimi

Ansprechpartnerin: Elisa Schultz, Telefon: 089 - 9955-1349; Presse-Desk, Telefon: 06131 - 70-12108, pressedesk@zdf.de

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, und über https://presseportal.zdf.de/presse/salzburg

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: