ZDF

Syrische Flüchtlinge im Allgäu / ZDF-"37°"-Sendung über eine ungewöhnliche Dorfgemeinschaft

Deutschlernen mit Steffi - aus Flüchtlingen werden Freunde Honorarfrei - nur für diese Sendung bei Nennung ZDF und Günther Kurth Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/pm/7840 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/ZDF"

Mainz (ots) - In Deutschland werden dieses Jahr nach Einschätzung des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge bis zu 300 000 Asylbewerber erwartet. Selbst abgelegene Dörfer haben plötzlich Menschen aus aller Welt mitten im Ort - so auch Fischen im Allgäu. Im Ortsteil Au sind 30 Flüchtlinge, Männer aus Syrien und Afghanistan, in die alte Dorfwirtschaft eingezogen. "Willkommen in Deutschland - Ein Dorf und seine Flüchtlinge" heißt die "37°"- Ausgabe, die das ZDF am Dienstag, 10. März 2015, 22.15 Uhr, ausstrahlt.

In der landschaftlich reizvollen Gegend leben viele vom Tourismus. Entsprechend skeptisch sind einige Anwohner, die sich in ihrer wirtschaftlichen Existenz bedroht fühlen oder einfach nur fragen, warum man um die Flüchtlinge so viel Aufhebens macht.

Die Dokumentation von Tine Kugler und Günther Kurth zeigt, wie Kulturen auf kleinstem Raum aufeinandertreffen, Sprachbarrieren zum Problem werden und persönliches Leid zur großen Belastung wird - vor allem dann, wenn die erste Abschiebung droht. Die Autoren stellen ebenso Menschen vor, die Nachbarschaftshilfe leisten, gemeinnützige Jobs schaffen und für die Flüchtlinge zu neuen Freunden werden.

http://37grad.zdf.de/

http://twitter.com/ZDF

Fotos sind erhältlich über ZDF Presse und Information, Telefon: 06131 - 70-16100, oder über https://pressefoto.zdf.de/presse/siebenunddreissiggrad

Pressekontakt:

ZDF Presse und Information
Telefon: +49-6131-70-12121





Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: