ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Spiegelbilder - Gegen das Vergessen
Große Dokumentaristen in ZDF.doku

Mainz (ots) - Am 21. Oktober 2001 wäre der deutsche Regisseur, Schauspieler und Schriftsteller Eberhard Fechner 75 Jahre alt geworden. ZDF.doku ehrt einen der profiliertesten Filmregisseure der deutschen Nachkriegszeit in der Tagesdoku mit einer Werkschau. Im Mittelpunkt seiner Arbeit steht die Geschichte des 20. Jahrhunderts, aufgeschrieben mit der Kamera, erzählt in einem Mosaik von Zeitzeugen-Aussagen. In wirkungsvollem Kontrast zu "Fechners Methode" der erzählten Zeitgeschichte: die Interviewfilme des renommierten Dokumentaristen Hans-Dieter Grabe. Die Tagesdoku vom 20. bis 26. Oktober 2001, jeweils um 20.00 Uhr: Fechners "Nachrede auf Klara Heydebreck" untersucht am Samstag, 20. Oktober 2001, den Selbstmord einer 72-jährigen Berlinerin und rekonstruiert mit der Lebensgeschichte dieser mutigen, aber auch einsamen Frau ein Bild des 20. Jahrhunderts. "Klassenfoto" schildert in zwei Teilen am Sonntag, 21. und Montag, 22. Oktober 2001, am Beispiel einer Schulklasse aus dem Jahr 1933, wie einzelne Menschen von den geschichtlichen Ereignissen ihrer Zeit geprägt wurden. Die Kriegserlebnisse einer ostpreußischen Familie erzählt "Wolfskinder" am Dienstag, 23. Oktober 2001. Der Film von Hans-Dieter Grabe aus dem Jahr 1971 "Mendel Szajnfelds zweite Reise nach Deutschland" am Mittwoch, 24. Oktober 2001, porträtiert einen Juden aus Polen, der nach der Haft in deutschen Lagern kaum noch lebensfähig war. Einen veränderten Mendl Szajnfeld 27 Jahre später zeigt "Mendl lebt" am Donnerstag, 25. Oktober 2001. "Beschrieben und Vergessen" beleuchtet am Freitag, 26. Oktober 2001, die Jagd von Simon Wiesenthal auf die Verbrecher des Naziregimes. ZDF.doku sendet täglich von 14.00 Uhr nachmittags bis 9.00 Uhr am nächsten Morgen. Das Programm von ZDF.doku wird wöchentlich aktualisiert. Aktueller Programmablauf im Internet unter www.zdf-vision.de, per Faxabruf 0190 / 250 133 (Talkline 1,21 DM/ min) oder im ZDF.text, Seite 493 und 494. Neueste Informationen zu ZDF.vision sowie zum Programm von ZDF.info und ZDF.doku bietet außerdem der elektronische Newsletter von ZDF.vision, den interessierte Zuschauer kostenlos abonnieren können. Die Adresse hierfür lautet: http://www.zdf.de/programm/zdfvision/redaktion/36704/index.html. ZDF.doku ist Teil des digitalen Bouquets ZDF.vision, das über Satellit ausgestrahlt und im Kabel bundesweit in Sonderkanal 32 eingespeist wird. Voraussetzung für den Empfang von digitalem Fernsehen ist eine Set-Top-Box. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: