ZDF

ZDF-Programmhinweis
Mittwoch, 4. April 2001, 0.30 Uhr
nachtstudio

Mainz (ots) - Kultur und Politik: Der tödliche Kuss oder wie die Kultur die Politik umarmt und umgekehrt Moderation: Volker Panzer Mit: Elisabeth von Thadden (Journalistin) Mathias Greffrath (Publizist) Bazon Brock (Kulturwissenschaftler) "Kultur ist einer der schlimmsten Begriffe, die jemals gebildet worden sind", sagte Niklas Luhmann und meinte damit, dass unter Kultur so ziemlich alles und nichts subsummiert werden kann. Ähnlich wie das Präfix "Bio" bildet das Wort "Kultur" in allen nur erdenklichen Kombinationen neue Bindestrich-Begriffe. So gibt es alles von der Alternativ-Kultur bis zur Sozio-Kultur, von der Leit-Kultur bis zur Leid-Kultur. Was bedeutet "Kultur im öffentlichen Raum" heute? Es scheint einen Paradigmenwechsel gegeben zu haben. In den 60er und 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts war alles Politik - selbst die intimste Privatsache mutierte zum Politikum: "Wer zweimal mit der Gleichen pennt, gehört schon zum Establishment". Im 21. Jahrhundert hat sich das Verhältnis von Politik zur Kultur umgekehrt. Das könnte zu der These verführen: Politik findet nur mehr unter kulturellen Gesichtspunkten statt: Ästhetische, rhetorische, ja gewissermaßen "künstlerisch-performanceartige" Handlungsbevollmächtigte der Kulturindustrie haben der Politik den Atem genommen. Der Blick wird damit frei auf die wahren Leitkulturen abendländischer Gesellschafen: die Wirtschaft als Mythos und die Börse als Welttheater. Anästhesierung durch Ästhetisierung - über diese These und die daraus abgeleiteten Fragen diskutiert Volker Panzer mit seinen Gästen Bazon Brock, Elisabeth von Thadden und Mathias Greffrath. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: