ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Von "Normalos" und anderen
ZDF-Fernsehfilm der Woche "Mein Bruder, der Idiot"

Mainz (ots) - Wer ist hier eigentlich der Idiot? Diese Frage steht im Mittelpunkt eines ungewöhnlichen Fernsehfilms der Woche, den das ZDF am Montag, 30. Oktober 2000, um 20.15 Uhr ausstrahlt. Erzählt wird die Geschichte der ungleichen Brüder Jakob und Julian. Jakob (24), der als Betroffener des Down Syndroms landläufig als "behindert" gilt, lebt mit seiner liebevollen Mutter Anna in München. Julian (27) schlägt sich als Barpianist in Berlin mehr schlecht als recht durchs Leben. Nach der bestandenen Prüfung zum Hotelgehilfen, bei der Jakob nicht nur seiner Mutter und der rührenden Betreuerin Sascha, sondern "der ganzen Welt" bewiesen hat, dass auch er seinen Mann im Leben stehen kann, ist die Freude nur kurz: Der bewunderte ältere Bruder ist zur Feier nicht erschienen. Eigentlich will Julian mit seinem "Mongo-Bruder" und seiner Mutter, deren Welt sich um Jakob dreht, nichts zu tun haben. Da stirbt Anna und der beziehungsunfähige Julian wird zum Vormund von Jakob ernannt. Wie sich der Ältere aus jeder Verpflichtung dem mongoloiden Bruder gegenüber heraushalten will, seinen Egoismus und seine Vorurteile über Bord werfen muss und der Jüngere mit Charme und Wissen um menschliche Schwächen schließlich aus dem "Idioten" noch einen Menschen werden lässt, schildern Beate Langmaack (Buch) und Kai Wessel (Regie) auf eindringliche und humorvolle Weise. In den Hauptrollen überzeugen Michael Wittsack, selbst Betroffener des Down Syndroms, Martin Feifel sowie Jule N. Gartzke als Sascha und Cornelia Froboess als Mutter. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: