ZDF

ZDF-Pressemitteilung
Kohl will 2002 nicht wieder für Bundestag kandidieren
Scharfe Kritik an Europapolitik der Bundesregierung

    Mainz (ots) - Der frühere Bundeskanzler Helmut Kohl (CDU) hat
anlässlich einer Ordensverleihung in Ungarn seinen Rückzug aus dem
Bundestag im Jahr 2002 angekündigt. Gegenüber dem ZDF sagte Kohl am
Montag in Budapest: "Ich höre auf in 2002, ich kandidiere nicht
wieder. Ich habe nicht die Absicht, irgendein Amt zu übernehmen."
      
    Gleichzeitig kritisierte Kohl gegenüber dem ZDF scharf die
Europapolitik der Bundesregierung. Die EU-Osterweiterung nicht
konsequent voranzutreiben, sei "eine Katastrophe". Auch würden mit zu
vielen Staaten Beitrittsverhandlungen geführt: "Ich hätte auch
niemals ein solches Riesenpaket gemacht, das war nicht realistisch."
Die Sanktionen gegenüber Österreich nannte Kohl in diesem
Zusammenhang "eine absurde Politik der EU. In der Sache Österreich
ist die Vernunft eingekehrt, spät aber immer noch."
    
    Nach dem Abschluss des Ermittlungsverfahrens der
Staatsanwaltschaft Bonn will Kohl sich auch wieder aktiv in die
Politik einmischen und im Bundestag reden. Er geht davon aus, dass
das Verfahren in Kürze in einem "positiven Sinne" für ihn
abgeschlossen werde: "Ich hoffe, dass das in absehbarer Zeit ist."
    
    
ots Originaltext: ZDF
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de

Rückfragen bitte an:
ZDF Pressestelle
06131 / 70-2120 und -2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: