ZDF

Felicitas Woll dreht Katie Fforde-Verfilmung für das ZDF / Drei neue Folgen der Sonntagsfilm-Reihe entstehen in den USA

Mainz (ots) - Im malerischen Hudson Valley bei New York beginnen am 22. Juni 2010 für das ZDF die Dreharbeiten zu drei weiteren Romanverfilmungen der britischen Bestseller-Autorin Katie Fforde. Die neue ZDF-Sonntagsfilm-Reihe war im März 2010 mit zwei Filmen, die beide über sechs Millionen Zuschauer erreichten, erfolgreich gestartet. Mit "Glücksboten", "Harriets Traum" und "Zum Teufel mit David" wird die Katie Fforde-Reihe nun mit prominenter Besetzung in den USA fortgesetzt.

Bis zum 26. September stehen Felicitas Woll, Tobias Oertel, Johanna Christine Gehlen, Petra Kelling, Rike Schmid, Hendrik Duryn, Petra Kleinert, Mignon Remé, Wanda Colombina, Ulrike Tscharre, Ben Braun, Rudolf Kowalski, Eva Scheurer, Stephanie Stumph und viele andere vor der Kamera. Felix Herzogenrath und John Delbridge führen Regie nach Drehbüchern von Ines Eschmann und Claudia Kratochvil.

Die romantischen Beziehungskomödien der Bestseller-Autorin Katie Fforde erzählen mit Esprit und Witz von den Schicksalen junger Frauen, die für sich den richtigen Platz auf dieser Welt suchen.

In "Glücksboten" hat sich Perdita (Felicitas Woll) nach dem schmerzhaften Scheitern ihrer Ehe eine Existenz als Biofarmerin aufgebaut. Die unverhoffte Begegnung mit ihrem Ex-Mann Lucas (Tobias Oertel) wirft sie jedoch aus der Bahn. Ausgerechnet bei Perditas Hauptabnehmer, dem luxuriösen "Grantly Hotel & Country Club", steht Lucas ihr nach drei Jahren plötzlich als aufstrebender Gourmet-Koch gegenüber und kritisiert ihre Gemüse-Lieferung. Zu allem Übel ist die neue Hotelbesitzerin Clarice van Horn (Johanna Christine Gehlen) die Frau, für die Lucas Perdita damals verlassen hat.

In "Harriets Traum", nach der Romanvorlage "Zum Teufel mit der Liebe", möchte Harriet (Wanda Colombina) endlich das Sorgerecht für ihren Sohn Matthew (Markus Quentin), bei dessen Geburt sie noch sehr jung war. Doch solange sie nicht auf eigenen Füßen steht, bleibt das Sorgerecht bei ihren Eltern (Rudolf Kowalski und Eva Scheurer). Auf dem Hausboot von May (Ulrike Tscharre) findet sie eine Bleibe, doch der Job bei dem Fotografen Leo (Ben Braun) erweist sich als herbe Herausforderung.

"Zum Teufel mit David" wird für Polly (Rike Schmid) zum Lieblingsfluch. Sie ist in das idyllische Fischerdorf Cherry Cove an der New Yorker Küste zurückgekehrt, um das "Bed & Breakfast" ihrer Eltern zu übernehmen. Doch David Locking (Hendrik Duryn) und ihre Erzfeindin, die Bürgermeisterin Melissa Teerpack (Mignon Remé), wollen den alten Ort samt Pollys Pension zugunsten einer modernen Marina verschwinden lassen.

Produziert werden die Katie Fforde-Verfilmungen von Network Movie Hamburg. Produzentin ist Jutta Lieck-Klenke, Producerin Sabine Jaspers. Die Redaktion im ZDF liegt bei Verena von Heereman. Die Sendetermine stehen noch nicht fest.

Pressekontakt:

ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: