ZDF

Pressemitteilung
Hohes Interesse an Tour de France im ZDF
Wer erreicht als Erster das Ziel der 12. Etappe am Mont Ventoux?

Mainz (ots) - Die Tour de France trifft bei den ZDF-Zuschauern auf hohes Interesse: Am Sonntagnachmittag, 9. Juli 2000, sahen 3,39 Millionen (Marktanteil: 22,4 Prozent) die ZDF-Live-Übertragung der 9. Etappe von Agen nach Dax. Doch nicht nur Radsport war am Sonntag top: 4,20 Millionen Zuschauer (Marktanteil: 25,3 Prozent) wohnten anschließend der 200 Meter Schmetterling-Entscheidung der Frauen bei der 25. Schwimm-Europameisterschaft in Helsinki bei. Die Tour de France führt in dieser Woche in die Berge. Wer erreicht als Erster das Ziel der 12. Etappe am Mont Ventoux - der dritten Bergetappe? Am Donnerstag, 13. Juli 2000, können die Radsportfans von 11.30 Uhr an im ZDF live dabei sein, wenn es für das Fahrerfeld die 149 strapaziösen Kilometer von Carpentras nach Mont Ventoux zu bewältigen gilt. Auch wenn die Tour-Profis am Tag zuvor den ersten ihrer zwei Ruhetage genießen durften, werden ihnen besonders die letzten 21 Kilometer bei der brutalen Steigung hinauf auf den Mont Ventoux alles abfordern. Hier wird sich zeigen, wer von den drei Tour-Siegern der Vorjahre, Jan Ullrich, Marco Pantani oder Lance Armstrong, in diesem Jahr den Gesamtsieg ins Visier nehmen kann. Internet-User können bei ZDF.online unter der URL http://tour.zdf.de mit abstimmen, wer nach ihrer Einschätzung als erster das Ziel am Mont Ventoux erreicht. Doch bevor der Mont Ventoux angesteuert werden kann, müssen die Fahrer am heutigen Montag und am morgigen Dienstag ebenfalls an ihre Leistungsgrenzen gehen. Die 205 Kilometer von Dax nach Lourdes-Hautacam und die 218,5 Kilometer von Bagnères-de-Bigorre nach Revel sind die ersten Etappen, an denen so mancher Sprintkönig scheitern könnte. Das ZDF zeigt heute, 10. Juli 2000, die 10. und morgen, 11. Juli 2000, die 11. Etappe in Zusammenfassungen von 22.15 bis 22.30 Uhr direkt im Anschluss an das "heute-journal". Live-Reporter sind Peter Leissl und Michael Pfeffer, die kompetente Unterstützung von dem ehemaligen Radprofi und Spitzenfahrer Rolf Gölz erhalten. Moderator der Sendungen ist Rudi Cerne. Die nationale Regie liegt bei Stefan Kanzler. ots Originaltext: ZDF Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Rückfragen bitte an: ZDF Pressestelle 06131 / 70-2120 und -2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: