ZDF

Achtung - Korrektur beachten: Beginnzeit ZDF spezial am Montag, 7. Dezember 2009, 19.20 Uhr

Mainz (ots) - Das Klima im Fokus des ZDF ZDF spezial, auslandsjournal XXL und InfoNacht zum Klimagipfel in Kopenhagen Vom 7. bis 18. Dezember 2009 tagt die 15. UN-Klimakonferenz in Kopenhagen. Es geht um nicht weniger als um die Zukunft der Welt: Ein auszuhandelndes internationales Abkommen soll den weltweiten Ausstoß von CO2 senken und die Erderwärmung stoppen. Am ersten Tag der zweiwöchigen Konferenz, am Montag, 7. Dezember 2009, wenn sich die Interessen und Strategien der einzelnen Länder abzeichnen, zeigt das ZDF ein ZDF spezial um 19.20 Uhr: "Wer rettet die Welt? Der Klimagipfel in Kopenhagen". Wird es mit neuer Bewegung aus den USA und China doch noch ein belastbares Abkommen geben? Oder werden die wesentlichen Verursacher jegliche Einigung verhindern? Moderator Theo Koll wird mit Teilnehmern und Experten sprechen, um auszuloten, was diese wichtige Konferenz bringen wird. Mit dem Klimagipfel beschäftigt sich auch ein "auslandsjournal XXL" am Mittwoch, 9. Dezember 2009, um 22.45 Uhr. Die Reportage "Viel heiße Luft? - Der Klimagipfel in Kopenhagen" von Andreas Stamm zeigt, wie viel schon jetzt gegen den Klimawandel getan wird. Weniger Fleisch essen, Kochen mit Sonnenwärme - so einfach kann Klimaschutz sein. Meist geht die Initiative von Bürgern aus, denn die internationale Politik tut sich schwer - vor allem, wenn es um konkrete Zusagen geht. "Lasst uns all unsere Dächer weiß streichen", lautet der Vorschlag von Nobelpreisträger Stephen Chu. Eine hellere Erdoberfläche soll die Sonnenstrahlen reflektieren und so die Erderwärmung stoppen. Ein Pilotprojekt startet jetzt in Los Angeles und der ZDF-Reporter hat selbst mitgemacht. Theo Koll zeigt im "auslandsjournal XXL", wer welche Interessen in Kopenhagen vertritt, und fragt, ob der politische Wille in Deutschland, den USA und anderen Staaten groß genug ist, um Kopenhagen zu einem Erfolg zu machen. Zum Klimagipfel in Kopenhagen sendet auch der ZDFinfokanal am Freitag,11. Dezember 2009, ab 23.30 Uhr eine InfoNacht. Zum Auftakt wollen 20 visionäre Solarhäuser und 20 Universitäten aus den USA, Kanada, Spanien, Puerto Rico und Deutschland das beste Solarhaus der Welt bauen. In "Die Zukunft ist heute" treten junge Architekturstudenten gegeneinander an, mit dem Ziel, den gesamten Energiebedarf eines Zwei-Personen Haushalts durch Solarzellen zu decken. Mit dabei sind die Titelverteidiger - Studenten der Technischen Universität Darmstadt. Ergänzt wird die Reportage von Claus Schenk durch Wiederholungen aus dem ZDF-Programm: Nach dem zweiteiligen "Abenteuer Wissen extra: Helden des Klimas" mit Karsten Schwanke begibt sich Klaus-Peter Siegloch in "Abschied vom ewigen Eis" auf den größten kanadischen Eisbrecher durch die Nord-West-Passage und Claus Kleber und Angela Andersen verfolgen in "Amerikas andere Seite" Zukunftstechnologien in Kalifornien. Anschließend folgt die zweiteilige Dokumentation "Inseln im Eis" über den Klimawandel in der Polarregion und zu guter Letzt "weltklasse - Frischer Wind", eine Kurzdokumentation über den Windkraft-Hersteller Joachim Fuhrländer. Der Film von Tim Gorbauch wurde mit dem Deutschen Wirtschaftsfilmpreis 2009 ausgezeichnet. Mainz, 4. Dezember 2009 Pressekontakt: ZDF-Pressestelle Telefon: 06131 / 70 - 2120 Telefon: 06131 / 70 - 2121 Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: