ZDF

Helmut Schmidt-Journalistenpreis für ZDF-Autoren Britta Buchholz und Michael Scheuch

    Mainz (ots) - Die ZDF-Journalisten Britta Buchholz und Michael Scheuch werden am Donnerstag, 30. Oktober 2008, mit dem Helmut Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet. In Anwesenheit von Altbundeskanzler Helmut Schmidt empfangen die beiden ZDF-Mitarbeiter in Hamburg den mit 5000 Euro dotierten dritten Preis für ihre Dokumentation "Die Macht der Manager", den das ZDF am 7. August 2007, 21.00 Uhr, ausstrahlte.

    Der Film mit dem aktuellen Untertitel "Zwischen Millionen und Moral" bringt dem Zuschauer die Welt, die Empfindlichkeiten und die Zwänge zum Quartalsdenken von Vorständen näher. Überdies greifen die Preisträger die Frage auf, ob im Rausch der Millionen und Milliarden die Moral der Manager auf der Strecke bleibt.

    Der Helmut Schmidt-Journalistenpreis wird seit 1996 jährlich für besondere Leistungen auf dem Gebiet der verbraucherfreundlichen Berichterstattung über Wirtschafts- und Finanzthemen verliehen. Mit dem Preis werden verbraucherorientierte Wirtschaftsjournalisten und das Genre des Verbraucherjournalismus gefördert. Die drei besten journalistischen Leistungen in Printmedien, Fernsehen, Hörfunk und Online-Angeboten werden mit 15 000, 10 000 und 5000 Euro prämiert. Britta Buchholz, geboren 1977 in Nienburg (Weser), ist Redakteurin in der ZDF-Hauptredaktion Innen-, Gesellschafts- und Bildungspolitik, ihre Arbeitsschwerpunkte sind Wahlen, Parteitage, die Sendung "Blickpunkt" und Dokumentationen. Sie studierte von 1998 bis 2004 Betriebswirtschaftslehre, Spanisch und Germanistische Linguistik in Bielefeld und Berlin. Ihr Volontariat absolvierte sie 2005 an der Berliner Journalisten-Schule. Es folgten Praktika im ZDF-Landesstudio Berlin, bei Spiegel, Focus und SAT1. Zuletzt arbeitete Britta Buchholz unter anderem an Idee, Konzeption und Erstellung des Drehbuchs für eine  Dokumentation über die Sekte Colonia Dignidad, die das Kleine Fernsehspiel des ZDF 2009 ausstrahlen wird (Regie: Martin Farkas; Matthias Zuber).

    Michael Scheuch, geboren 1966 in Seeheim (Hessen), studierte Politikwissenschaft, Wirtschaftswissenschaften und Rechtswissenschaft an der Technischen Universität Darmstadt (1998 Magister Artium). Von 1986 bis1998 arbeitete er als Freier Mitarbeiter bei verschiedenen Tageszeitungen in den Bereichen Lokales und Sport. Seit 1997 ist er Redakteur und Reporter beim ZDF-Wirtschaftsmagazin "WISO". Neben mehreren Buchveröffentlichungen ("Meine Firma im Internet",   "Demokratie per Mausklick" und "Sicher im Web" ) drehte er verschiedene Filme, zuletzt 2008 die "WISO"-Dokumentation "Die Ebay-Falle - Ein Auktionshaus, die Betrüger und die Opfer".

    Fotos von der Preisverleihung  sind ab Freitag, 31. Oktober 2008, 10.00 Uhr, erhältlich über den ZDF-Bilderdienst, Telefon 06131-706100, und über http://bilderdienst.zdf.de/presse/helmutschmidtjournalistenpreis

Pressekontakt:
ZDF-Pressestelle
Telefon: 06131 / 70 - 2120
Telefon: 06131 / 70 - 2121

Original-Content von: ZDF, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: ZDF

Das könnte Sie auch interessieren: