c't

Sonderheft c't Linux: Alternativen zu Windows 10
Linux mit Langzeit-Support

Hannover (ots) - Kaum ist Windows 10 da, hagelt es Kritik, weil das Betriebssystem die Anwender ausspioniert. Linux bietet sich als Alternative an. Insbesondere Distributionen mit Langzeitpflege sind die richtige Wahl: Sie verfügen über eine stabile Software-Ausstattung und erhalten trotzdem die nötigen Sicherheitskorrekturen, schreibt das Sonderheft c't Linux, das ab Montag im Handel ist.

Linux gilt durchaus als schnelllebig, weil sich Bedienoberflächen immer mal wieder ändern und alle paar Monate neue Versionen erscheinen, die bereits nach einem Jahr keine Sicherheits-Updates mehr bekommen. Doch es gibt einige Distributionen, die sich mehr als ein Jahrzehnt lang nicht groß verändern und durchgehend gepflegt werden. Sie richten sich vornehmlich an Firmen. Aber selbst für Privatleute ist der Einsatz eines Langzeit-Linux interessant, etwa um einen Heimserver zu betreiben, dem man nicht andauernd Händchen halten muss, oder für einen Desktop-PC, mit dem man einfach nur arbeiten und nicht ständig eine neue Bedienung lernen möchte. Hier eignet sich am besten Ubuntu LTS oder dessen Ableger Linux Mint, schreibt das Sonderheft c't Linux.

Eine Alternative kann CentOS sein, denn durch die lange Update-Versorgung arbeitet es wartungsarm, bis die Hardware schrottreif ist. Die Software-Auswahl ist allerdings kleiner, die Ersteinrichtung der im Heimeinsatz wichtigen Software schwieriger und bei Problemen findet man längst nicht so leicht Hilfe. Für Firmen sind solche Langzeitdistributionen besonders interessant. Schließlich sind Ausfallzeiten, Mitarbeiterschulungen und Arbeitszeit von Admins und Entwicklern ein Kostenfaktor. Hier gibt es auch kommerzielle Angebote, die den Firmen einen guten Teil der administrativen Arbeit abnehmen.

Das Sonderheft c't Linux kommt am Montag in den Handel und kann im Internet unter www.heise-shop.de bestellt werden.

Pressekontakt:

Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Heise Medien
Anja Reupke
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon+49 [0] 511 5352-344
anja.reupke@heise-medien.de

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: c't

Das könnte Sie auch interessieren: