c't

Notebooks - Kaufberatung und Tests
Die wirklich tragbaren PCs

    Hannover (ots) - Ein Notebook ist eine kostspielige Anschaffung,
und anders als den leicht umrüstbaren Desktop-PC kann man es im
Nachhinein nur wenig verändern. Folglich muss man den Kauf gut
planen, damit der Mobil-PC auf Anhieb optimal die persönlichen
Anforderungen erfüllt. In seiner aktuellen Ausgabe 23/01 hilft c't
bei der Kaufentscheidung.
    
    Ob für zu Hause, fürs Büro oder als ständiger Begleiter im
Studium, ob als Zweitrechner oder als "Allein-PC" -- jeder kann beim
heutigen Angebot ein für seine Bedürfnisse geeignetes Notebook
finden. "Selbst bei Billig-Notebooks genügt die Rechenleistung für
Office-, Internet- und Multimedia-Anwendungen", beruhigt
c't-Redakteur Jürgen Rink. Ausschlaggebende Kriterien sind neben dem
Preis vor allem Ergonomie, Gewicht, Akkulaufzeit und
Betriebsgeräusch.
    
    Gut gerüstet ist man mit einem All-in-One-Gerät, das zwischen 3500
und 6000 Mark kostet. Hier sind Laufwerke (CD oder DVD, Diskette)
bereits eingebaut, einige Modelle bieten sogar Kombi-Laufwerke aus
CD-Brenner und DVD-Leser. Bei Billigangeboten um 3000 Mark muss man
damit rechnen, dass darin kein Strom sparender Prozessor arbeitet,
was einen lauten Lüfter zur Kühlung nötig macht. Zudem geht der
günstige Preis häufig mit einer schlechteren Ersatzteilversorgung
einher: Bei einem Defekt steht man dann ohne Reparaturmöglichkeit
wesentlich früher vor einem Totalschaden als bei teureren Modellen
renommierter Hersteller.
    
    Mit weniger als zwei Kilogramm sind Subnotebooks die
Leichtgewichte unter den Mobil-PCs. Für Büroarbeit und Surfen reicht
ihre Leistung, bei Multimedia wirds allerdings knapp. Die mobilen
Winzlinge gelten als gerade noch vertretbarer Kompromiss zwischen
Ergonomie und Miniaturisierung und sie kosten zwischen 4500 und 7000
Mark. Allerdings: "Je flacher das Notebook ist, desto weniger Platz
steht für den Akku zur Verfügung und dementsprechend kurz ist die
Laufzeit", warnt der c't-Redakteur. (jr)
    
    Titelbild c't 23/2001 abrufbar unter
www.heise.de/presseinfo/bilder/ct/01/ct232001.jpg
    
    Hinweis für Hörfunkredaktionen:
    
    Ein Radiobeitrag zu diesem Thema sowie O-Töne von c't-Redakteur
Jürgen Rink sind unter 05 11/2 79 15 60 beim c't-Hörfunk-Service
abrufbar. Unter www.radioservice.de steht das Angebot für
akkreditierte Hörfunkredakteure auch im MP3-Format zum Download
bereit.
    
    Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo
    
    Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich
für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede
neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail.
    
    
ots Originaltext: c't
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de


Pressekontakt:
Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Anja Plesse
Verlag Heinz Heise
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 05 11/53 52-119
Fax: 05 11/53 52-563
E-Mail: ap@presse.heise.de

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: c't

Das könnte Sie auch interessieren: