c't

"Explorer"-Streit
Einstweilige Verfügung gegen c\047t

Hannover (ots) - In der Auseinandersetzung um die angebliche Verletzung ihrer Marke "Explorer" durch c't hat die Ratinger Firma Symicron beim Landgericht Köln eine einstweilige Verfügung erwirkt. Danach ist es dem Verlag Heinz Heise künftig untersagt, "die Kennzeichnung 'Explore2fs' und/oder 'HFVExplorer' im geschäftlichen Verkehr für eine Software auf einer CD-ROM als Beilage zur Zeitschrift zu benutzen". Die beiden Freeware-Systemtools mit diesen Namen befinden sich unter mehr als 350 Programmen auf der "c't-Shareware-Kollektion 2/2000", die der c't-Ausgabe 14/00 beiliegt. Da die Auflage längst in vollem Umfang ausgeliefert ist - am Montag erscheint bereits die Ausgabe 15/00 -, hat die einstweilige Verfügung, die am heutigen Freitag, 14. Juli 2000, zugestellt wurde, kaum Auswirkungen: Lediglich bei nachträglichen Einzelbestellungen darf der Verlag die CD-ROM bis zur rechtlichen Klärung nicht mitliefern. Die noch im Einzelhandel befindlichen Exemplare der c't-Ausgabe 14/00 können jedoch ohne Störung weiter verkauft werden. Die Drohung, serienweise Abmahnungen an Zeitschrifteneinzelhändler zu versenden, mit der die Zahlung einer unverhältnismäßig hohen Lizenzgebühr erzwungen werden sollte, hatte der Verlag seinerseits im Vorfeld durch eine gerichtliche Verfügung abgewehrt (Pressemitteilung des Verlags vom 7. Juli 2000: "c't wehrt ,Lizenzerpressung' ab", unter http://www.heise.de/presseinfo/ct/00/07_07_a.shtml im Internet.) Gegen die einstweilige Verfügung der Firma Symicron, die bereits erwartet worden war, hat Heise umgehend Widerspruch eingelegt. Nun muss das Landgericht Köln eine mündliche Verhandlungen anberaumen, in der die Argumente beider Seiten zur Sprache kommen werden. Unterdessen geht die c't-Redaktion dem Verdacht nach, dass es sich bei den "Explorer"-Abmahnaktionen - ähnlich wie es beim Fall "Webspace" in der richterlichen Beurteilung heißt - um eine "Serienabmahnung zum alleinigen Zweck des Geldverdienens" handeln könnte. Die Redaktion bittet daher Betroffene, die in Sachen "Explorer" abgemahnt worden sind, um eine Mitteilung per Fax (05 11/53 52-417), per Brief (c't-Redaktion, Postfach 61 04 07, 30604 Hannover) oder per E-Mail an die eigens eingerichtete Adresse abmahn-ex@heise.de. c't sichert zu, ohne ausdrückliche Zustimmung keine Namen zu veröffentlichen. Bildmaterial: Das Titelbild der c't -Ausgabe 14/00 steht zum Download bereit unter http://www.heise.de/presseinfo/bilder/ct/00/ct142000.jpg ots Originaltext: c't Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Ihr Ansprechpartner für Rückfragen: Erik Hoerschelmann - Pressestelle Telefon: 05 11/53 52-141 Fax: 05 11/53 52-151 E-Mail: eh@heise.de Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter http://www.heise.de/presseinfo Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail. Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: