c't

c\047t testet Erreichbarkeit von Webservern nach Software
NT-Server öfter "down" als Unix-Server

    Hannover (ots) - Web-Server unter Unix erwiesen sich in einem Test
als fünfmal besser erreichbar als solche unter Windows NT, berichtet
das Computermagazin c't in seiner aktuellen Ausgabe 8/00.
    
    c't überprüfte in einem breit angelegten Test 32 Tage lang alle
zehn Minuten die Erreichbarkeit von über 100 der meistbesuchten
deutschen Web-Server und zählte Häufigkeit und Dauer der Ausfälle.
Auf allen Unix-Systemen kam der Web-Server Apache zum Einsatz. Die
NT-Server nutzten Microsofts Internet Information Server (IIS).
Windows 2000, der Nachfolger von Windows NT, wird noch zu selten
eingesetzt, um gesicherte Aussagen zu ermöglichen.
    
    Bei der Auswertung der Ausfallzeiten pro Betriebssystem schnitten
die NT-Server deutlich schlechter ab als ihre Konkurrenten aus dem
Unix-Lager. Sie waren im Schnitt während der Dauer des Tests knapp 15
Stunden nicht erreichbar, also etwa 1,9 Prozent der Zeit. Vor allem
das Wochenende schlägt sich bei NT in deutlich erhöhten Ausfallzeiten
nieder. Offensichtlich  erfordern Web-Server unter NT eine
intensivere Betreuung durch Administratoren. Systeme mit dem frei
erhältlichen Betriebssystem Linux waren im Durchschnitt vier Stunden
und damit 0,5 Prozent der Zeit nicht zu erreichen. Noch etwas besser
schnitten die Server mit Suns kommerziellem Unix Solaris ab, die mit
lediglich 2,5 Stunden nur etwa 0,3 Prozent der Testzeit nicht online
waren.
    
    Stabilität ist eines der wichtigsten Bewertungskriterien für
Web-Server, denn die Verfügbarkeit hat ganz entscheidenden Einfluss
auf die Beliebtheit des Angebots. Schnell wandern Surfer zu besser
erreichbaren Alternativen ab. "Wer mit seinem Angebot im Internet
Geld verdienen möchte, braucht schon gute Gründe, etwas anderes als
Unix-Server mit Apache einzusetzen", fasst c't-Redakteur Jürgen
Schmidt die Ergebnisse der Untersuchung zusammen.
    
ots Originaltext: c't
Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de


Ihr Ansprechpartner für Rückfragen:
Jürgen Schmidt - c't-Redaktion
Telefon: 05 11/53 52-300
Fax:        05 11/53 52-417
E-Mail:  ju@ct.heise.de

Aktuelle Meldungen aus dem Heise-Verlag finden Sie unter
http://www.heise.de/presseinfo

Unter http://www.heise.de/presseinfo/mail.shtml können Sie sich für
den Mail-Service anmelden. Dann erhalten Sie automatisch jede neue
Pressemitteilung aus dem Verlag Heinz Heise per E-Mail.

Original-Content von: c't, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: c't

Das könnte Sie auch interessieren: