Deutsche Apotheker- und Ärztebank

Neue Ausgabe apoView: 360-Grad-Blick der apoBank auf die Digitalisierung im Gesundheitsmarkt

Neue Ausgabe apoView: 360-Grad-Blick der apoBank auf die Digitalisierung im Gesundheitsmarkt
360-Grad-Blick der apoBank auf die Digitalisierung im Gesundheitsmarkt. Weiterer Text über ots und www.presseportal.de/nr/77811 / Die Verwendung dieses Bildes ist für redaktionelle Zwecke honorarfrei. Veröffentlichung bitte unter Quellenangabe: "obs/Deutsche Apotheker- und Ärztebank"

Düsseldorf (ots) - Die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) hat ihre 360-Grad-Studie zur Digitalisierung im Gesundheitsmarkt veröffentlicht. Sie fasst die Einschätzungen von Heilberuflern, Standesorganisationen und Experten im Themenfeld Digitalisierung zusammen.

Der rund-um-Blick auf die Digitalisierung des Gesundheitsmarkts setzt sich aus vier Bausteinen zusammen:

I. Analyse relevanter Themenfelder und Entwicklungspfade 
II. Quantitative Befragung von 500 Heilberuflern
III. Meinungsbild der Standesorganisationen der Heilberufler 
IV. Interviews mit Experten aus Wissenschaft, Praxis und Politik 

Die Marktteilnehmer stehen der Digitalisierung des Gesundheitsmarkts durchaus aufgeschlossen gegenüber und wollen neue Anwendungen sowohl zur Verbesserung der medizinischen Versorgung als auch der eigenen Arbeitsabläufe nutzen. Sie sehen in den digitalen Entwicklungen ein hohes Potenzial. Ein erfolgreicher Nutzen wird jedoch von der sensiblen Umsetzung und Anwendung der Möglichkeiten abhängen. In diesem Zusammenhang werden insbesondere hinsichtlich des bürokratischen Aufwands und der Bewältigung der Informationsflut noch umfassende und praktikable Lösungen vermisst.

Die einzelnen Ergebnisse der vier Bausteine, ausgewählte O-Töne und Grafiken stellt die apoBank digital unter www.apobank.de/360grad zur Verfügung. Die Veröffentlichung erfolgt im Rahmen ihrer Themenpublikation apoView, die Wissenswertes und maßgebliche Entwicklungen aus der Gesundheitsbranche zusammenfasst. Details zu den Ergebnissen der Studie finden Sie auch unter www.apobank.de/presse

Über die apoBank:

Mit 397.000 Kunden und über 107.000 Mitgliedern ist die Deutsche Apotheker- und Ärztebank (apoBank) die größte genossenschaftliche Primärbank und die Nummer eins unter den Finanzdienstleistern im Gesundheitswesen. Kunden sind die Angehörigen der Heilberufe, ihre Standesorganisationen und Berufsverbände, Einrichtungen der Gesundheitsversorgung und Unternehmen im Gesundheitsmarkt. Die apoBank arbeitet nach dem Prinzip "Von Heilberuflern für Heilberufler", d. h. sie ist auf die Betreuung der Akteure des Gesundheitsmarkts spezialisiert und wird zugleich von diesen als Eigentümern getragen. Damit verfügt die apoBank über ein deutschlandweit einzigartiges Geschäftsmodell. www.apobank.de

Pressekontakt:

Sonja Hoffmann, Telefon: 0211/5998-9791, sonja.hoffmann@apobank.de
Claudia Finke, Telefon: 0211/5998-432, claudia.finke@apobank.de
Original-Content von: Deutsche Apotheker- und Ärztebank, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: