Leopold Museum

Klimt-Original am Attersee: "Große Pappel" aus Wiener Leopold Museum

Gustav Klimt-Zentrum präsentiert Landschaftsgemälde am Entstehungsort

Wien (ots) - Auch im dritten Jahr seines Bestehens zeigt das Klimt-Zentrum in Kammer am Attersee heuer ein hochkarätiges Meisterwerk von Gustav Klimt (1862-1918) aus der Sammlung des Leopold Museum in Wien: Ab 12. Juli 2014 wird mit Klimts "Großer Pappel" rund um Klimts Geburtstag eine weitere bedeutende Attersee-Landschaft präsentiert.

Zwtl.: 3 Jahre Gustav Klimt-Zentrum

Das Gustav Klimt-Zentrum wurde am 14. Juli 2012, dem 150. Geburtstag von Gustav Klimt in Kammer-Schörfling eröffnet. Der weltberühmte Maler verbrachte die Sommermonate zwischen 1900 und 1916, gemeinsam mit seiner engen Freundin, der Modeschöpferin Emilie Flöge, regelmäßig am Attersee. Inspiriert von der türkisblauen Farbe des Sees, den umliegenden Wäldern, blühenden Wiesen und Bauerngärten entstand der überwiegende Teil von Klimts Landschaftsgemälden am Attersee.

Zwtl.: Kooperation mit Leopold Museum

Die Kooperation mit dem Wiener Leopold Museum - die Ausstellungen des Klimt-Zentrums werden von Leopold Museum-Managing Director Mag. Peter Weinhäupl organisiert - machte es bereits im Eröffnungsjahr 2012 möglich, dass mit "Am Attersee" ein Original- Klimt-Gemälde nach über 100 Jahren erstmals wieder an seinen Entstehungsort zurückkehrte. Im Vorjahr war Klimts Egelsee-Landschaft "Ein Morgen am Teiche" im Klimt-Dokumentationszentrum zu Gast und heuer steht mit "Die große Pappel II" wieder ein der Landschaft rund um den Attersee entnommenes Motiv im Blickpunkt. Ergänzend dazu sind auch weitere interessante Pappelbilder der Jahrhundertwende zu sehen: Die um 1890 entstandene "Pappelallee bei Plankenberg" des österreichischen Stimmungsimpressionisten Emil Jakob Schindler (1842-1892) aus der Sammlung Leopold und das um 1905 geschaffene stimmungsvolle Bild "Pappeln am Ufer" von Secession-Mitbegründer Wilhelm List (1864-1918) aus Privatbesitz.

Zwtl: KLIMT-ZENTRUM 2014 - AVISO PRESSEGESPRÄCH UND ERÖFFNUNG:

Der Tourismusverband der Ferienregion Attersee-Salzkammergut, der Verein "Klimt am Attersee" und das Wiener Leopold Museum laden zum Pressegespräch mit anschließender Preview anlässlich der Präsentation des 1902 entstandenen Original-Meisterwerks von Gustav Klimt (1862-1918):

"Die große Pappel II (Aufsteigendes Gewitter)" am Samstag, 12. Juli 2014, 10.00 Uhr

in das Klimt Café des Gustav Klimt-Zentrum in Kammer am Attersee

Es sprechen:

Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer, Leopold Museum-Vorstandsmitglied Dr. Elisabeth Leopold, Leopold Museum Managing Director Mag. Peter Weinhäupl, der Museologische Direktor (interim.) des Leopold Museum Dr. Franz Smola, die Obfrau des Vereins Klimt am Attersee Käthe Zwach und Eva Knoll, Vorstandsvorsitzende des Tourismusverbandes der Ferienregion Attersee-Salzkammergut.

Auch Nationalratsabgeordnete Dr. Maria Fekter hat Ihr Kommen zugesagt.

10.45 Uhr Führung der Ehrengäste durch das Gustav Klimt-Zentrum 12.00 Uhr (ca.) Öffnung des Klimt-Zentrums für alle Besucher!

Bild(er) zur Veranstaltung finden Sie am 12.07. ab ca. 11 Uhr unter folgendem Link: http://www.apa-fotoservice.at/galerie/5607

Ausstellungsdauer:

Das Klimt-Original "Die große Pappel" aus der Sammlung des Leopold Museum ist von 12. Juli bis 24. Juli 2014 zu Gast im Gustav Klimt-Zentrum am Attersee.

Führungen zum Klimt-Original:

Sonderführungen zum Klimt-Original-Gemälde mit Mag. Alexandra Matzner und Mag. Marco Antonio Ricci: Samstag 12. Juli und Sonntag 13. Juli, jeweils um 12.00, 13.00, 14.00, 15.00 und 16.00 Uhr, Dauer: ca. 30min Treffpunkt: Gustav Klimt-Zentrum, Attersee

Klimt-Zentrum:

Gustav Klimt-Zentrum: Schlossallee Kammer am Attersee, Hauptstraße 30, 4861 Schörfling Öffnungszeiten: Täglich 10.00 bis 18.00 Uhr; www.klimt-am-attersee.at

Pressefoto-Download zum Klimt-Zentrum unter: http://www.ots.at/redirect/sonderausstellungen

Infos zum Leopold Museum: www.leopoldmuseum.org www.facebook.com/LeopoldMuseum

Bild(er) zu dieser Aussendung finden Sie im AOM / Originalbild-Service sowie im OTS-Bildarchiv unter http://bild.ots.at

Rückfragehinweis:
   Infos Gustav Klimt-Zentrum:
   Mag. (FH) Christian Schirlbauer
   Tourismusdirektor
   Tourismusverband der Ferienregion Attersee-Salzkammergut
   4864 Attersee, Nussdorferstr. 15
   Tel: +43.07666.7719-0
schirlbauer@attersee.at
www.attersee.at
   Rückfragehinweis Leopold Museum:
   Mag. Klaus Pokorny
   Presse & Public Relations
   Leopold Museum-Privatstiftung
   1070 Wien, Museumsplatz 1
presse@leopoldmuseum.org
   Tel: +43.1.525 70-1507 

Digitale Pressemappe: http://www.ots.at/pressemappe/573/aom

*** OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS - WWW.OTS.AT ***

 
Original-Content von: Leopold Museum, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Leopold Museum

Das könnte Sie auch interessieren: