WDR Rundfunkrat

Eine Pressemitteilung des Rundfunkrats / Sportliche Vielfalt in der ARD-Berichterstattung gestärkt / WDR-Rundfunkrat stimmt Ski-Weltcup-Verträgen zu

Köln (ots) - Der WDR-Rundfunkrat hat auf seiner Sitzung am 14. November 2011 nach intensiver Diskussion dem Vertragsabschluss zwischen der ARD und dem Deutschen Skiverband (DSV) und der Agentur Infront über den Erwerb der Übertragungsrechte an Ski-Weltcupveranstaltungen im In- und Ausland für vier Saisons zugestimmt.

Die Vertragsverlängerungen um weitere Saisons sichern der ARD Übertragungsrechte ganz unterschiedlicher Wintersportarten. Neben Ski Alpin kann die ARD damit über Skispringen, Langlauf, Nordische Kombination und die besonders für ein jüngeres Publikum interessanten Disziplinen Freestyle und Ski Cross berichten.

"Die Koordinierung dieser Wintersportarten für die TV-Übertragung leistet einen wichtigen Beitrag zur Sicherung der Vielfalt in der Sportberichterstattung der Wintersaison, die der WDR-Rundfunkrat auch für andere Sportarten zu anderen Jahreszeiten für notwendig hält", erklärt Ruth Hieronymi, die Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats, im Anschluss an die Sitzung, "denn Sport in seiner gesamten Breite abzubilden, gehört zum öffentlich-rechtlichen Programmauftrag".

Besuchen Sie auch die Seite des Rundfunkrats im Internet: www.wdr-rundfunkrat.de

Pressekontakt:

Vorsitzende des WDR-Rundfunkrats
Appellhofplatz 1
50667 Köln
E-Mail: rundfunkrat@wdr.de
Tel: 0221/220-5600

Original-Content von: WDR Rundfunkrat, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: WDR Rundfunkrat

Das könnte Sie auch interessieren: