Chemie-Verbände Baden-Württemberg

VCI-Mitgliederversammlung 2010: Vorstand des Landesverbandes einstimmig wiedergewählt
Gerd Backes als Vorsitzender bestätigt - Verband fordert die Abschaffung des Wasserpfennigs

Baden-Baden (ots) - Auf der diesjährigen Mitgliederversammlung des Verbandes der Chemischen Industrie e.V., Landesverband Baden-Württemberg (VCI), am Dienstag, 4. Mai 2010, wurde der Vorstand einstimmig wiedergewählt. Der Vorsitzende, Dr. Gerd Backes, freute sich über das ausgesprochene Vertrauen: "Wir werden weiter mit aller Kraft für Ihre Interessen arbeiten!". Themen der zukünftigen Arbeit sind insbesondere die europäische Chemikalienpolitik "REACH" und das baden-württembergische "Wasserentnahmeentgelt". Die Abschaffung dieses "Wasserpfennigs" forderte Backes erneut in seinem Rechenschaftsbericht. Ein solches Relikt von falsch verstandenem Föderalismus sei nicht mehr zeitgemäß und benachteilige die Unternehmen des Landes.

Für die Amtszeit 2010 bis 2012 sind im Vorstand des VCI-Landesverbandes vertreten: Dr. Gerd Backes, Sigma-Aldrich Produktions GmbH, Steinheim (Vorsitzender), Dr. Anno Borkowski, Rhein Chemie Rheinau GmbH, Mannheim (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Rudolf Machat, Roche Diagnostics GmbH, Mannheim (stellvertretender Vorsitzender), Dr. Uwe Bücheler, Boehringer Ingelheim Pharma GmbH & Co. KG, Biberach, Michael Lindner, Börlind Gesellschaft für kosmetische Erzeugnisse mbH, Calw, Jürgen Lochner, Sika Deutschland GmbH, Stuttgart, Ingo Nawrath, basi Schöberl GmbH & Co. KG, Rastatt, Dr. Thomas Stiefel, biosyn Arzneimittel GmbH, Fellbach, Dr. Rainer Vierbaum, Evonik Degussa GmbH, Rheinfelden.

Zum VCI-Landesverband Baden-Württemberg

Im Landesverband Baden-Württemberg des Verbandes der Chemischen Industrie e.V. sind derzeit 312 Mitgliedsunternehmen mit 70.500 Beschäftigten organisiert. Der Jahresumsatz betrug 2009 ca. 20,4 Milliarden Euro. Die größten Teilbranchen sind Pharma (37 Prozent), Lacke, Farben und Bautenschutz (11 Prozent) und Grundchemikalien (10 Prozent). Der VCI hat in Baden-Württemberg ebenfalls Geschäftsstellen des Bundesverband der Pharmazeutischen Industrie e.V. und des Verbandes der deutschen Druckfarben- und Lackindustrie e.V..

Pressekontakt:

Chemie-Verbände Baden-Württemberg
Andreas C. A. Fehler Tel. 07221 2113-48, Mobil 0162 2111648
Ralf Müller, Tel. 07221 2113-45, Mobil 0162 2111645
Mail medien@chemie.com
Fotos unter http://www.chemie.com/news/fotos/personen.html druckfähig
herunterzuladen.

Original-Content von: Chemie-Verbände Baden-Württemberg, übermittelt durch news aktuell

Das könnte Sie auch interessieren: