SWR - Das Erste

Die Fußball-Mafia - Blatters vergiftetes Erbe
"Die Story im Ersten" am Montag, 22. Februar 2016, 22.45 Uhr

Die Fußball-Mafia - Blatters vergiftetes Erbe / "Die Story im Ersten" am Montag, 22. Februar 2016, 22.45 Uhr
WDR Fernsehen DIE FUßBALL-MAFIA - BLATTERS VERGIFTETES ERBE, "aus der Reihe "die story"", am Mittwoch (24.02.16) um 22:10 Uhr. Interview mit Joseph Blatter in der Schweiz. © WDR/SWR/Daniel Hechler, honorarfrei - Verwendung gemäß der AGB im engen inhaltlichen, redaktionellen Zusammenhang mit genannter WDR-Sendung bei Nennung "Bild: ...

Mainz (ots) - Der Weltfußball steht am Scheideweg. Die von Korruption zerfressene FIFA wirkt kopf- und planlos. Auflösungsprozesse, ja Panik machen sich in der Führungsetage breit. Am 26. Februar 2016 sollen die 209 Mitgliedsverbände einen neuen Präsidenten wählen. Die Ära des Joseph Blatter geht endgültig zu Ende, der langjährige Präsident hinterlässt einen Scherbenhaufen: Korruption, Kumpanei und die absurde WM-Vergabe nach Katar. Die Dokumentation "Die Fußball-Mafia - Blatters vergiftetes Erbe" zeigt Das Erste am Montag, 22. Februar, ab 22.45 Uhr.

Die Zeit ist für einen Neuanfang ist überfällig. Da sind sich Fans, Sportler und Politiker in aller Welt einig. Neue Köpfe, neue Strukturen, mehr Transparenz müssen her. Selbsternannte Hoffnungsträger geloben Reformen, Transparenz, Demokratie, den Kampf gegen Korruption. Doch wie glaubwürdig sind Kandidaten wie Scheich Salman, dem Menschenrechtsverbrechen in seiner Heimat vorgeworfen werden, Gianni Infantino, der Vertraute des suspendierten UEFA-Bosses Michel Platini oder Tokyo Sexwale, der mit fragwürdigen Geschäften in Afrika Hunderte Millionen gemacht hat? Auch der Deutsche Fußballbund, befangen in seiner eigenen Affäre, fällt als Reformkraft mangels Glaubwürdigkeit aus. Im Hintergrund zieht Sepp Blatter weiter die Strippen.

Die Autoren Florian Bauer, Daniel Hechler und Philipp Sohmer haben in Russland rund um die bisher kaum diskutierte WM 2018 recherchiert und werfen noch einmal einen Blick hinter die geostrategischen Interessen der WM in Katar. Sie sprechen mit Joseph Blatter ebenso wie mit den Männern, die Nachfolger des Schweizers werden wollen. Eine Spurensuche in einem verschlossenen System der Macht und Kumpanei, das sich nur unter dem Druck von Staatsanwälten in Millimeterschritten bewegt. Wird es je einen Neuanfang geben oder sind die Verharrungskräfte des Systems, alte Seilschaften, eingespielte Mechanismen letztlich stärker? Und woher sollen die neuen Köpfe kommen? SWR und WDR setzen mit diesem Film die erfolgreiche Doku "Der verkaufte Fußball" aus dem Frühjahr 2015 fort.

Fotos über ARD-Foto.de.

Pressekontakt: Sibylle Schreckenberger, Tel. 06131 929 32755, sibylle.schreckenberger@SWR.de

 

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: