SWR - Das Erste

Drehstart zum Fernsehfilm "Pampa Blues" Joachim Król, Sven Gielnik und Paula Beer spielen in der Regie von Kai Wessel

Baden-Baden (ots) - Eine Geschichte über Freundschaft und Liebe, Freiheitsdrang und Pflichtgefühl, übers Erwachsenwerden und Altsein: Im baden-württembergischen Bad Mergentheim haben am 29. August die Dreharbeiten zum Fernsehfilm "Pampa Blues" begonnen. Die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Rolf Lappert, der auch das Drehbuch schrieb, ist eine Produktion der Bavaria Fernsehproduktion im Auftrag von SWR und ARD Degeto für Das Erste. In der Regie von Kai Wessel spielen Sven Gielnik, Joachim Król und Paula Beer. Des weiteren zählen u. a. Bernd Tauber, Olaf Andreas Krätke, Christof Wackernagel, Adam Markiewicz und Klaus A. Müller-Oi zum Cast.

Irgendwo in der württembergischen Pampa: eine Kneipe, ein Laden, eine Tankstelle, ein paar Bauernhöfe und eine ziemlich verlassene Gärtnerei. Hier wohnt der sechzehnjährige Ben (Sven Gielnik) und träumt von einer Fahrt nach Afrika in einem zusammengebastelten VW-Bus. Aber Ben kann nicht weg - er kümmert sich um seinen dementen Großvater Karl (Klaus A. Müller-Oi), weil seine Mutter als Sängerin auf Tour ist. Im Wartestand gefangen, arbeitet der schweigsame Teenager als Automechaniker bei Maslow (Joachim Król), dem selbsternannten Dorfkönig. Maslow ist wild entschlossen, das Dorf am Leben zu erhalten und entwickelt immer wieder äußerst kreative Pläne dafür. Er steckt auch hinter der neuesten Sensation: ein Ufo, das nachts auftaucht und wieder verschwindet. Die Nachricht von den Außerirdischen soll die Presse anlocken und damit den Tourismus ankurbeln. Bisher hat das noch nicht so gut geklappt. Aber als es Lena (Paula Beer) in die Einöde verschlägt, weil ihr Wagen liegen bleibt, vermutet Maslow eine Journalistin in der jungen Frau. Ben verliebt sich in Lena. Lena mag Ben. Eigentlich könnte das Leben am Ende der Welt jetzt schön sein. Zumindest viel besser. Könnte ...

Gedreht wird bis voraussichtlich 29.9. zunächst in Bad Mergentheim und Umgebung, anschließend in Berlin. Produzentin ist Doris Zander, Producerin Elnas Isrusch. Die Redaktion liegt bei Friederike Barth und Manfred Hattendorf, SWR, sowie Stefan Kruppa, ARD Degeto. Drehstartfoto unter ard-foto.de

Pressekontakt: Annette Gilcher, Tel. 07221 9292 4016, annette.gilcher@swr.de Marc Haug, Bavaria Film, Presse + Kommunikation, Tel. 089 6499 3919, marc.haug@bavaria-film.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: