"Mainz bleibt Mainz" auf dem Second Screen / Austausch über Tablets, Notebooks und Smartphones / Livestream der Fernsehfastnacht unter SWR.de/mainz-bleibt-mainz

Mainz (ots) - "Mitmachen statt nur mitgucken" - mit diesen Worten lädt Das Erste die Zuschauer ein, bei der Liveübertragung der Fernsehfastnachtssitzung von "Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht" am Freitag, 8. Februar 2013, ab 20.15 Uhr aktiv zu werden. Unter der Webadresse SWR.de/mainz-bleibt-mainz bietet der federführende Südwestrundfunk sowohl den Livestream zur Sendung als auch eine so genannte "Second-Screen-Anwendung" für Tablets, Notebooks und Smartphones an.

Auf diesem "zweiten Bildschirm" findet man Hintergrundinformationen, Bilder und Videoclips zum jeweiligen Programmpunkt. Fachkundige Unterstützung gibt's von einem Fastnachtsexperten, der per Mail an fastnacht@swr.de oder direkt über die Second-Screen-Anwendung für die Beantwortung von Fragen zur Verfügung steht. Und wer einen Schnappschuss seines närrischen Treibens vor dem Bildschirm über mbm@swr.de einsendet, schafft es mit etwas Glück in die Sendung auf das Tablet des Sitzungspräsidenten Hans-Peter Betz.

Aber auch von anderen Narren können sich Interessierte in die "Meenzer Fassenacht" einführen lassen und sich mit diesen live darüber austauschen. Während die Kurzinfos im linken Teil der Second-Screen-Anwendung durchlaufen werden, haben sie im rechten Teil die Möglichkeit, Kommentare abzugeben und Inhalte über Facebook und Twitter zu teilen. Twitter-Hashtag für den Abend ist #mbm.

Pressekontakt: Wolf-Günther Gerlach, Tel.: 06131/929-33293, wolf-guenther.gerlach@swr.de

 

Das könnte Sie auch interessieren: