SWR - Das Erste

Gefährliche Leidenschaft Dreiteilige BBC-Doku-Reihe über die dunklen Seiten der Liebe
Sendung ab 27. Juni sonntags um 20.15 Uhr

Baden-Baden (ots) - Liebe kann die schönste Sache der Welt sein - aber sie hat auch dunkle Seiten: Eifersucht, Begierde und Wut sind ebenso mächtige Gefühle, die tief in jedem von uns schlummern. Wie so vieles, waren auch diese Emotionen einst wichtig für unser Überleben, aber wenn man sie nicht mehr kontrollieren kann, hat das oft fatale Konsequenzen. Die dreiteilige BBC-Doku-Reihe "Gefährliche Leidenschaft" zeigt wie unterschiedlich Menschen mit ihren Emotionen umgehen, und was passiert, wenn sie die Kontrolle darüber verlieren. Zu sehen ist die Reihe ab 27. Juni sonntags um 20.15 Uhr in EinsPlus.

In den drei 45-minütigen Folgen der BBC-Doku-Reihe "Gefährliche Leidenschaft" von Kim Shillinglaw (Series Producer) und Jessica Cecil (Executive Producer) geht es um Eifersucht, Wut und Begierde. Denn immer wieder ist es die Leidenschaft, die Leiden schafft. Die Filme zeigen wie diese starken Gefühle geweckt werden, welche Rolle sie in unserer Evolution spielen, und was sie mit Menschen anrichten, die die Kontrolle über sie verlieren. Dabei ist es den Machern auf beeindruckende Weise gelungen, ganz nah an die Menschen heranzukommen: Die Kamera zeigt offen die Streitereien, die Wut und das Leid der Betroffenen. Im Mittelpunkt stehen jedoch nicht nur die Probleme - sondern immer auch deren Lösung. Jede Folge zeigt auch, woher unsere Emotionen kommen, wie unterschiedlich Männer und Frauen Gefühle empfinden, wie sie damit umgehen, und welche Strategien sie entwickeln, um ihre gefährlichen Leidenschaften in den Griff zu bekommen.

Sendungen:

27. Juni, 20.15 Uhr: Gefährliche Leidenschaft: Eifersucht 4. Juli, 20.15 Uhr: Gefährliche Leidenschaft: Wut 11. Juli, 20.15 Uhr: Gefährliche Leidenschaft: Begierde

EinsPlus ist das digitale Wissens- und Serviceprogramm der ARD und wird vom SWR verantwortet. Sonntags um 20.15 Uhr zeigt EinsPlus regelmäßig große internationale Dokumentationen. Empfangbar ist EinsPlus kostenlos und unverschlüsselt über Satellit (DVB-S), Kabel (DVB-C) und in einigen Regionen Deutschlands auch terrestrisch über DVB-T und IPTV sowie als WebTV.

Internet: www.einsplus.de +++ Pressefotos unter www.ard-foto.de

Pressekontakt:

Georg Brandl, Tel.: 07221/929-2285, georg.brandl@swr.de

Original-Content von: SWR - Das Erste, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: SWR - Das Erste

Das könnte Sie auch interessieren: