Drooms GmbH

Boomende Immobilienbranche - Transparenz durch standardisierte Prozesse

Frankfurt (ots) -

   - Secure Cloud-Anbieter Drooms stellt auf der diesjährigen MIPIM 
     (10.-13. März, Palais des Festivals, Halle Riviera 7, Stand 
     R7.G20) erstmals die Ergebnisse eines auf der Expo Real 
     erhobenen Stimmungsbildes vor 
   - Knapp 59 Prozent der von Drooms befragten Real-Estate-Experten 
     glauben, dass Standardisierungen bei Immobilientransaktionen die
     Markteffizienz erhöhen 
   - MIPIM-Gesprächstermin mit Drooms vereinbaren unter 0611/973150 
     oder team@euromarcom.de 

Die Immobilienbranche in Europa boomt wie selten zuvor. Laut den Immobilienberatern von Cushman & Wakefield (C&W) wurden im vergangenen Jahr europäische Immobilienkredite für den Rekordwert von 80,6 Mrd. Euro gehandelt. Das ist mehr als doppelt so viel wie noch in 2013. Auch für dieses Jahr erwarten die Real-Estate-Experten von C&W mit 70 bis 80 Mrd. Euro wieder ein ähnlich hohes Niveau. Der Entschluss der Europäischen Zentralbank (EZB), in den kommenden 19 Monaten für mindestens 1,1 Billionen Euro Staatsanleihen und Wertpapiere zu kaufen, wird laut Jan Hoffmeister, Immobilienexperte und Geschäftsführer von Drooms (www.drooms.com), zu einer zusätzlichen Nachfrage auf dem deutschen und den europäischen Immobilienmärkten führen.

Transparenz und Standardisierung gewinnen an Bedeutung

Doch in der Geldpolitik sehen Branchenkenner auch ein erhöhtes Risiko von Preisblasen am Immobilienmarkt. Um einen Supergau wie bei der Finanzkrise 2007 zu verhindern, gewinnen Transparenz und standardisierte Prozesse bei Immobilientransaktionen immer mehr an Bedeutung. Dies zeigt auch ein kürzlich vom Softwareunternehmen Drooms erhobenes Stimmungsbild: Knapp 59 Prozent der von Drooms befragten Real-Estate-Experten glauben, dass Standardisierungen bei Immobilientransaktionen die Markteffizienz erhöhen werden, weitere 38 Prozent sehen dies zumindest teilweise so. Standardisierungspotential sahen die Befragten vor allem beim Datenraum-Management (67 Prozent), in der Transaktionsvorbereitung (58 Prozent) und bei der Asset-Vermarktung (53 Prozent).

Immobilienmarkt hat noch hohes Standardisierungspotential

Laut Umfrage schätzt fast die Hälfte der befragten Immobilienexperten (44 Prozent) den derzeitigen Markt für gewerbliche Real-Estate-Transaktionen als weniger effizient ein. "Standardisierungen können vor allem in den Bereichen standardisierter Datenraum-Indices sowie bei Arbeitsprozessen zur Vor- und entsprechenden Aufbereitung von Dokumenten die Effizienz bei der Abwicklung von Transaktionen erhöhen", betont Hoffmeister. Das Team von Drooms steht während der MIPIM gerne für Gespräche zur Verfügung, nach Absprache auch bereits im Vorfeld der Messe zu diesen und weiteren Fragen rund ums Thema Online Due Diligence. Weitere Informationen können darüber hinaus unter office@drooms.com angefordert werden.

Drooms (www.drooms.com) ist einer der führenden Anbieter von Secure Cloud-Lösungen in Europa. Der Software-Spezialist ermöglicht Unternehmen den kontrollierten Zugriff auf sensible Unternehmensdaten über Unternehmensgrenzen hinweg. Vertrauliche Geschäftsprozesse, wie gewerbliche Immobilienverkäufe, Mergers & Acquisitions, NPL-Transaktionen oder Board Communication werden mit Drooms sicher, transparent und effizient abgewickelt. Zum Kundenstamm gehören weltweit führende Immobilienunternehmen, Berater, Kanzleien und Konzerne wie die Metro Group, Evonik, Morgan Stanley, JLL, JP Morgan, CBRE, Heuking oder die UBS.

Pressekontakt:

Weitere Informationen: Data Room Services GmbH,
Eschersheimer Landstr. 6, 60322 Frankfurt,
Tel.: 069 / 478640-0, Fax: 069 / 478640-1,
E-Mail: office@drooms.com, Internet: www.drooms.com

Pressereferentin: Ilka Großecappenberg,
E-Mail: i.grossecappenberg@drooms.com

PR-Agentur: euromarcom public relations GmbH,
Tel.: 0611 / 973150, E-Mail: team@euromarcom.de,
Internet: www.euromarcom.de

Original-Content von: Drooms GmbH, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Drooms GmbH

Das könnte Sie auch interessieren: