BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
REPORTAGE AM SONNTAG, Sonntag, 28. April 2002, 21.30 Uhr

München (ots) - Ein Jahr fürs Leben Freiwillig sozial oder ökologisch Film von Volker Hürdler "Ich habe viel gelernt: Was wichtig ist im Leben, was Wert hat: Freundschaft, Familie, ein erfülltes Leben." Sarah steht am Ende ihres Sozialen Jahres in der Alten-Tagespflege der Inneren Mission München. Das Resümee, das sie zieht, ist typisch für die meisten jungen Frauen und Männer, die ein Freiwilliges Soziales oder ein Freiwilliges Ökologisches Jahr geleistet haben. Sie lernen in diesem Jahr vor allem eins kennen: Das richtige Leben; eine neue und wichtige Erfahrung nach der beschützten Schulzeit. Jetzt müssen sie eigene Projekte übernehmen, sich mit unterschiedlichen Anforderungen und Menschen auseinandersetzen, feste Arbeitszeiten einhalten. Ein erster Schritt in den Ernst des Lebens und gleichzeitig eine große Chance, Teamarbeit und Sozialkompetenz zu lernen und sich selbst und seine Berufswünsche ein Stück besser kennen zu lernen. Die Reportage "Ein Jahr fürs Leben" begleitet junge Frauen an ihren Einsatzstellen: Sarah in der Alten-Tagespflege der Inneren Mission München, Katrin beim "Arbeitskreis Ausländische Kinder" in Gauting, wo sie sich um Hausaufgabenbetreuung kümmert, und Konstanze und Claudia, die beide ein Freiwilliges Ökologisches Jahr absolvieren. Die beiden machen im Walderlebniszentrum Grünwald Wald-Führungen für Schulklassen und Kinder-gartengruppen, füttern die Wildschweine, lernen Pflanzen und Tiere im Wald genau kennen. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: