BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Samstag, 23. März 2002, 14.25 Uhr
wir in bayern* DER FAMILIENNACHMITTAG
Sonntag, 24. März 2002, 11.00 Uhr / Das politische Buch

München (ots) - Samstag, 23. März 2002, 14.25 Uhr wir in bayern* DER FAMILIENNACHMITTAG "Zaster, Cents und Diridari!" Börsenrausch und Katerstimmung! In den letzten Jahren erlebten die deutschen Börsenanleger Gefühlsextreme wie noch nie. wir in bayern* DER FAMILIENNACHMITTAG spürt heute den Geheimnissen der Börse nach. Hinter Frankfurt (Main) hat sich die Bayerische Börse in München mittlerweile den zweiten Platz in Deutschland erobert. Liegt das vielleicht an Christine Bortenlänger? Sie ist die erste Frau, die auf dem Chefsessel einer deutschen Börse platzgenommen hat. Moderator Christoph Bauer bittet die erfolgreiche junge Frau und Mutter zum Gespräch. wir in bayern* berichtet über die Shootingstars des Neuen Markts, deren tiefen Fall und wie die Kleinaktionäre diese Talfahrt erlebt haben. Christoph Bauer befragt dazu Markus Straub von der Schutzgemeinschaft der Kleinaktionäre. Außerdem gibt wir in bayern* wertvolle Tipps, mit welchen Strategien man auch heute noch sein Geld gut an der Börse anlegen kann. Weitere Themen: - "Heilsame Schmankerl" (14:26 Uhr) - "Mach mit!" von und mit Ekke Bauer ( 14:31 Uhr) - "Die Villen am Starnberger See" (14:36 Uhr) - "Der Letzte seines Standes ?" Der Nagelschmied (15.30 Uhr) wir in bayern* am Samstag, 30. März 2002, 15:22 bis 17:00 Uhr: GERNSTL UNTERWEGS Sonntag, 24. März 2002, 11.00 Uhr Das politische Buch Folgende Beiträge sind vorgesehen: 1) Kurt Langbein/Bert Ehgartner, "Das Medizin-Kartell: Die sieben Todsünden der Gesundheitsindustrie", Piper Verlag Beitrag: Elisabeth Weißthanner 2) Volker Perthes, "Geheime Gärten: Die neue arabische Welt", Siedler Verlag Beitrag: Margot Scheffold 3) Marga Bayerwaltes, "Große Pause! Nachdenken über Schule", Kunstmann Verlag Beitrag: Corinna Spies 4) Otto Altendorfer, "Das Mediensystem der Bundesrepublik Deutschland", Westdeutscher Verlag Beitrag: Markus Rosch sowie Hinweise auf weitere Neuerscheinungen zu obigen Themenbereichen ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: