BR Bayerischer Rundfunk

MA 2002 Radio I: Rekordergebnis für B5 aktuell, Bayern 1 beliebtestes Programm Bayerns

München (ots) - Wenn Krisen die Welt verändern, wenden sich die bayerischen Hörer verstärkt den informationsorientierten Programmen des Bayerischen Rundfunks zu: Das Informationsradio B5 aktuell erzielte in 2001 die höchste Akzeptanz seit Sendestart. Mit 5,4 Prozent Reichweite in Bayern (MA 2001/II: 4,1 %) baut B5 aktuell sein Publikum weiter aus und festigt seine Position als erfolgreichstes Informationsprogramm in Deutschland. Bayern 1 steigerte abermals seine Reichweiten und setzt konsequent den seit der Programmreform vom Herbst 1996 anhaltenden Erfolgskurs fort. Die Reichweite von Bayern 3 blieb auf hohem Niveau stabil. Das sind die Kernergebnisse der heute veröffentlichten Media Analyse 2002 Radio I. Die Ergebnisse im Einzelnen: 4,32 Mio. Erwachsene in Bayern , das sind 46,4 Prozent, entscheiden sich an jedem Werktag für mindestens eines der fünf Radioprogramme des Bayerischen Rundfunks. Maßgeblichen Anteil an der hohen Akzeptanz des BR-Hörfunks haben die beiden populären Programme Bayern 1 und Bayern 3. Bayern 1 baut die Reichweite von 24,6 Prozent (= MA 2001/II) auf 24,9 Prozent aus und festigt mit einem Marktanteil von 24,9 Prozent erneut seine Position als meistgehörtes Programm Bayerns. Bayern 3 schalten wie im Vorjahr an jedem Werktag 20,6 Prozent der bayerischen Erwachsenen ein. Bayern 3 belegt damit im Vergleich der ARD-Popwellen den zweiten Platz. Hörfunkdirektor Dr. Johannes Grotzky: " Die Ergebnisse der MA 2002 Radio I zeigen eindrucksvoll, dass die Hörer Qualität, Verlässlichkeit und Glaubwürdigkeit honorieren. Der Bayerische Rundfunk wird weiterhin alles daran setzen, den hohen Erwartungen seiner Hörer sowohl an die populären wie auch an die Spartenprogramme gerecht zu werden." Weitere Informationen im Internet unter www.br-online.de/medienforschung ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: