BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
Donnerstag, 7. Februar 2002, 19.00 Uhr / Bergauf, bergab
Abenteuer daheim: Eisklettern am Jochberg

    München (ots) -          Als urgemütlicher Wald- und Wiesengipfel für Wanderer gilt der Jochberg über Kochel- und Walchensee - im Sommer! Grimmige Nordwandstimmungen erzeugt der Vorberg jedoch in eisigen Winterwochen: Dann klettern Steileisexperten entlang den gefrorenen Wasserläufen durch die schattige Nordflanke. Tom Dauer war dort mit Steigeisen und Eisäxten unterwegs ? und mit einem Kamerateam von Bergauf-Bergab.          Daneben bringt die Bergsteigersendung des Bayerischen Fernsehens großartige Bilder von einer Skitour in den Cadinspitzen - eine komplette Dolomitenwelt, jedoch nur im Kleinen. Zwischen den touristischen Glanzpunkten von Misurina und Drei Zinnen finden Bergsteiger hier bizarre Felstürme, enge Scharten, steile Rinnen, weite Kare ? ein aufregendes Terrain für Skibergsteiger.

    Außerdem unterhält sich Moderator Michael Pause mit Günter Härter
vom DAV-Summit Club über die Konsequenzen, die sich unmittelbar aus
dem  Jamtal-Lawinenunglück vom Dezember 1999 und den Urteilen in den
Gerichtsverfahren für die Veranstalter von Bergtouren und Bergreisen
ergeben haben.
    
    Kurzversion
    
    Eisklettern am Wandergipfel
    
    Grimmige Nordwandstimmungen am urgemütlichen Wanderberg ? das
erleben Steileisexperten am Jochberg über dem Kochelsee. Neben einem
Beitrag über den Abenteuerspielplatz in den heimischen Bergen bringt
die  Bergsteigersendung des Bayerischen Fernsehens faszinierende
Bilder von  einer Skitour in den Cadinspitzen, einer kompletten,
kleinen Dolomitenwelt zwischen Drei Zinnen und Misurinasee.
    
    Schlagzeilen:
    1. Abenteuer daheim: Eisklettern am Jochberg
    2. Felstürme, Scharten, Pulverschnee: Skitour in den Dolomiten
    3. Schluss mit dem Restrisiko: Konsequenzen aus dem Jamtal-Urteil
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel.: 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: