BR Bayerischer Rundfunk

BLICKPUNKT SPORT vom Montag, 24.09.2001: Zickler will weg vom FC Bayern

München (ots) - Bayern-Stürmer Alexander Zickler denkt daran, seinen Verein zu verlassen. Er habe in den letzten vier Wochen bis zum Spiel gegen Cottbus keine Minute gespielt und deshalb sehr daran gezweifelt, ob es richtig gewesen sei, im letzten Jahr seinen Vertrag zu verlängern, sagte er am Montagabend in der Sendung BLICKPUNKT SPORT des Bayerischen Fernsehens. "Derzeit gibt es bei uns im Offensivbereich ein, zwei Spieler zuviel und das war damals nicht absehbar", stellte er zu seiner gegenwärtigen Situation fest. Und: "Es ist schlecht für einen Fußballer, ständig draußen auf der Bank zu sitzen". Dass er sich im Spiel gegen Cottbus nach 20 Minuten wieder einmal verletzt habe, sei zusätzlich frustrierend. Er nehme sein Verletzungspech inzwischen zwar mit Humor, aber es werde für ihn sehr schwer werden, sich wieder an die Mannschaft heranzukämpfen, zumal das Training beim FC Bayern aufgrund der Spielbelastung nicht so hart sei, dass man sich dort zwingend dem Trainer anbieten könne. Er rechne mit einer Verletzungspause von einer Woche. Zickler, seit 1994 beim Verein, kündigte an, sich zunächst noch die Entwicklung beim FC Bayern anzusehen: "Wenn sich nichts ändert, kann ich mir vorstellen, nach der Winterpause zu wechseln". Er habe bisher eine "sehr, sehr schöne Zeit" beim FC Bayern gehabt und es werde ihm sehr schwer fallen, den Verein zu verlassen. "Es gibt kaum einen besseren auf der Welt, aber für einen Spieler gibt es die Priorität, zu spielen. Ich glaube nicht, dass der Verein mir Steine in den Weg legt, wenn ich weg möchte". ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Bayerischer Rundfunk, Pressestelle Rundfunkplatz 1, 80300 München Tel.: 089 / 59 00-2176, Telegrammanschrift: Bayernfunk München Telex: 5 21 070, Telefax: 59 00-33 66 pressestelle@br-online.de www.br-online.de/pressestelle Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: