BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen und Hörfunk - Bayern 4 Klassik
125 Jahre Bayreuther Festspiele im Bayerischen Rundfunk
Geschichte, Gespräche und Musik in Fernsehen und Hörfunk

    München (ots) - Bayreuth feiert: Vor 125 Jahren wurde Richard Wagners Festspielhaus in der oberfränkischen Stadt eröffnet - der Traum des Komponisten vom eigenen Theater hatte sich damit erfüllt. Der Bayerische Rundfunk widmet den Jubiläums-Festspielen in Bayreuth, die am 25. Juli 2001 mit Wolfgang Wagners Inszenierung der Meistersinger von Nürnberg beginnen, einen Programmschwerpunkt: drei Sendungen im Bayerischen Fernsehen sowie die Live-Übertragung der Eröffnung und die Aufzeichnungen von sechs Festspiel-Aufführungen im Rahmen der ‚Festspielzeit' in Bayern 4 Klassik.          Bayerisches Fernsehen: Mythos, Musentempel, GmbH - das Phänomen Bayreuth Das Kulturgespräch Sonntag, 22. Juli 2001, 11.00 Uhr Nike Wagner, Kulturwissenschaftlerin und Urenkelin von Richard Wagner, Josef Erhard, Vorsitzender des Stiftungsrates der Richard-Wagner-Stiftung, Prof. Joachim Kaiser, Süddeutsche Zeitung, und Prof. Georg Quander, Intendant der Staatsoper Berlin, diskutieren das Phänomen Bayreuth. Moderation: Christine Lemke-Matwey          "Schönheit, Glanz und Licht muss ich haben!" Wagner baut in Bayreuth Dokumentation von Heinrich Biron Montag, 23. Juli 2001, 22.45 Uhr Richard Wagner träumt den kühnen Traum des eigenen Festspielhauses. Pläne für Zürich, Chicago, London, Bad Reichenhall und Straßburg scheitern. Der Magistrat einer kleinen fränkischen Stadt ist Wagners Absicht gegenüber aufgeschlossen; Bayreuth stellt ihm ein Grundstück zum Bau eines "Nationaltheaters" zur Verfügung. Doch beim Bau des "Festpielhauses" und seines privaten Wohnhauses "Wahnfried" stößt er auf Schwierigkeiten. Und da sind die Ängste der Ehefrau Cosima, die glücklichen Augenblicke mit den Kindern, die Reisen aufs Land, die Besuche in der Stadt, der Genius Wagner im fränkischen Mikrokosmos. Zeitgenössische Abbildungen und Gespräche mit Wolfgang Wagner, dem Enkel Zeitgenössische Abbildungen und Gespräche mit Wolfgang Wagner, dem Enkel Richard Wagners, beschreiben die Zeit der ersten Planungen bis hin zu jenem Jahrhundertereignis im August 1876, der Uraufführung des "Ring des Nibelungen". Redaktion: Engelbert Schwarzenbeck          Das vergessene Paradies - Galli Bibiena und der Musenhof der Wilhelmine von Bayreuth Film von Hans Peter Kernstock Montag, 30. Juli 2001, 22.45 Uhr Markgräfin Wilhelmine von Bayreuth, Schwester des Preußenkönigs Friedrich des Großen, ist eine der bedeutendsten Frauengestalten des 18. Jahrhunderts. Hochgebildet und kunstsinnig macht sie die kleine fränkische Markgrafenschaft zu ihrer Bühne. Dafür holt sie den besten Theaterarchitekten an ihren Hof: Galli Bibiena. So entsteht ein künstlerisches Meisterwerk - das Markgräfliche Opernhaus, das vor 250 Jahren eröffnet wurde. Der Film von Hans Peter Kernstock lässt ihre Welt wieder lebendig werden: die Eremitage, Sanspareil, das Neue Schloss und ihr Opernhaus. Redaktion: Thomas Rex     

Hörfunk - Bayern 4 Klassik: Vorhang auf in Bayreuth Reportage von der Auffahrt der Gäste Mittwoch, 25. Juli 2001, 15.40 Uhr Anschließend um 15.55 Uhr Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg" Direktübertragung - Leitung Christian Thielemann

Richard Wagner: "Lohengrin" Montag, 30. Juli 2001, 18.00 Uhr Aufnahme vom 26. Juli 2001 - Leitung Antonio Pappano

Richard Wagner: "Das Rheingold" Sonntag, 5. August 2001, 20.03 Uhr Aufnahme vom 27. Juli 2001 - Leitung Adam Fischer

Richard Wagner: "Die Walküre" Donnerstag, 9. August 2001, 18.00 Uhr Aufnahme vom 28. Juli 2001 - Leitung Adam Fischer

Richard Wagner: "Siegfried" Sonntag, 12. August 2001, 18.00 Uhr Aufnahme vom 30. Juli 2001 - Leitung Adam Fischer

Richard Wagner: "Götterdämmerung" Donnerstag, 16. August 2001, 18.00 Uhr Aufnahme vom 1. August 2001 - Leitung Adam Fischer

Richard Wagner: "Parsifal" Sonntag, 19. August 2001, 18.00 Uhr Aufnahme von 3. August 2001 - Leitung Christian Thielemann

ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: