BR Bayerischer Rundfunk

BR-alpha
Mittwoch, 11. Juli 2001, 20.15 Uhr und Donnerstag, 12. Juli 2001, 13.00 Uhr
ALPHA FORUM WISSENSCHAFT
"Chancen für den Nachwuchs in den Biowissenschaften"

    München (ots) -

    Teil 1: Mittwoch, 11. Juli 2001, 20.15 Uhr
    Teil 2: Donnerstag, 12. Juli 2001, 13.00 Uhr, jeweils in BR-alpha,
dem Bildungskanal des Bayerischen Rundfunks
    
    Anlässlich der Münchner Wissenschaftstage vom 22. bis 26. Juni
2001 präsentierten sich die sog. "Lebenswissenschaften", die "Life
Sciences", mit einem bunten wissenschaftlichen Programm. Die
fünftägige Münchner Großveranstaltung zum Jahr der
Lebenswissenschaften bot einen Überblick über das Spektrum der
modernen Biowissenschaften und deren Bedeutung für Mensch und Umwelt
mit Schwerpunkt in der Genomforschung. Dabei stand der Diskurs mit
der Bevölkerung, insbesondere aber auch die kritische
Auseinandersetzung mit den Anwendungsmöglichkeiten der Gentechnik in
Medizin und Arzneimittelherstellung, in der Gesundheitsvorsorge und
im nachhaltigem Umweltschutz, im Vordergrund.
    
    In einer zweiteiligen Diskussionsrunde zum Thema "Chancen für den
Nachwuchs in den Biowissenschaften" diskutierten am 24. Juni Experten
aus Wissenschaft, Forschung und Politik über die Ausbildung für
angehende Biologen in Schule und Universität, über ihre Chancen auf
dem Arbeitsmarkt und über die Möglichkeiten der Weiterbildung in den
Lebenswissenschaften: Hat die Schule auf den Bedeutungszuwachs der
Biowissenschaften und der Biotechnik mit besseren Rahmenbedingungen
für den Unterricht schon angemessen reagiert? Wie wird das Studium
für Biowissenschaften reformiert, wie werden die Schnittstellen von
Schule und Hochschule, von Forschung, Firmengründung und
Pharmaindustrie optimiert? Wie steht es um die Startchancen der
Absolventen in Biologie im speziellen und den übrigen
Naturwissenschaften im allgemeinen?
    
      Moderation:            Andrea Roth und Till Rüger
                  
      Diskussionsrunde 1: Bildungspolitik, Schule Staatssekretär Karl
Freller, Bayerisches Staatsministerium für Unterricht und Kultus Dr.
Markus Söder, Hochschulausschuss des Bayerischen Landtags Prof. Dr.
Karl Daumer, vdbiol - Verband Deutscher Biologen Anne von Zycklinski,
Biologie-Studentin TU München Dr. Thomas Schutz, Deutsches
Krebsforschungszentrum Heidelberg
    
    Diskussionsrunde 2: Forschungspolitik, Beruf Prof. Dr. Wolfgang
Herrmann, Präsident der TU München Dr. Liming Ge, EleGene AG München
PD Dr. Helmut Wolf, Novartis-Pharma Nürnberg Dr. Christoph Klein,
Lehrstuhl für Immunologie LMU München, Träger des Bio-Future-Preises
2001 für Nachwuchswissenschaftler Prof. Dr. Karl Daumer, vdbiol -
Verband Deutscher Biologen
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: