BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen: REPORTAGE AM SONNTAG
Sonntag, 24. Juni 2001, 21.30 Uhr

München (ots) - "Wir waren Grundig!" Ein Werk macht dicht Reportage von Ralph Gladitz und Gerhard Kockert Der Kampf ist zuende, der Sozialplan steht, schon bald wird irgendein anderer Firmenname vorübergehend die Schlagzeilen beherrschen. Was die Grundig-Mitarbeiter in Nürnberg-Langwasser und Bayreuth jetzt erleben, ist fast schon Alltag in der deutschen Wirtschaft. Die Erklärungen dafür heißen: die Gesetze des Marktes, Strukturveränderungen, globale Konkurrenz. Die "Grundigianer" sind wütend, traurig, voller Sorgen. Die abwickelnden Manager sind im Streß, unter Rechtfertigungsdruck, dennoch entschieden. Den "Schwarzen Peter" schiebt man dem Unternehmensberater und den Banken zu. Und während vorne auf der Bühne der Schlachtenlärm verklingt, beginnt hinter den Kulissen die Abrechnung. Wer ist schuld am Niedergang von Grundig, am Ende einer Erfolgsstory des deutschen Wirtschaftswunders? Was hätte man besser machen können, mußten wirklich 1300 Leute gekündigt, und die Fernsehgeräteproduktion nach Wien verlagert werden, weil sie dort - wie es heißt - billiger ist? Fragen, Anklagen, Verwünschungen - aber die Würfel sind gefallen, das Leben geht weiter. Abfindungen, Auffanggesellschaft, Zukunft irgendwie. Die Reporter Ralph Gladitz und Gerhard Kockert haben in "Gru ndig-Stadt" das Tagebuch der Fakten und der Emotionen geführt. ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de Kontakt: Bayerischer Rundfunk Pressestelle Tel. 089 / 5900 2176 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: