BR Bayerischer Rundfunk

Bayern2Radio
Programm-Meldung: Montag, 28. Mai 2001

    München (ots) -
    Montag, 28. Mai 2001, 10.03 Uhr
    
    Das Notizbuch
    
    Autorin: Doris Plenk
    
    Wo bleibt der Aufstand der Überforderten? - Arbeitsbedingungen in
der Altenpflege
    
    Sie heben Menschen, die doppelt so schwer wiegen wie sie selbst.
Sie laufen am Tag mehrere Kilometer. Sie sind Zimmermädchen,
Bedienung, Alleinunterhalter und Krankenschwester in einer Person -
oder sollen es zumindest sein. Altenpfleger verbrauchen am Tag mehr
Kalorien als ein Bergmann. In der Öffentlichkeit hat ihr Beruf
trotzdem einen schlechten Stand. Das Votum pendelt zwischen "das sind
die mit den Skandal-Heimen" und "die wischen doch nur den Hintern
ab." Viele Altenpfleger halten es nicht lange in ihrem Job aus -
innerhalb der ersten fünf Jahre hören 80 Prozent auf oder lassen sich
umschulen. Andere kämpfen mit körperlicher Überlastung oder dem
Burn-Out-Syndrom. Betroffenenverbände und der Medizinische Dienst der
Krankenversicherung in Bayern sprechen von chronischer Überforderung
und unmenschlichen Arbeitsbedingungen. Doch die Pflegemühle dreht
sich weiter - und muss sich weiterdrehen, weil immer mehr Menschen
immer älter werden und in ihren letzten Lebensjahren auf Pflege im
Heim angewiesen sind. "Wo bleibt der Aufstand der Überforderten?"
fragt Doris Plenk in ihrem Notizbuch über die Arbeitsbedingungen in
der Altenpflege.
    
    
ots Originaltext: Bayerischer Rundfunk
Im Internet recherchierbar: http://www.presseportal.de

Kontakt:
Bayerischer Rundfunk
Pressestelle
Susanne Seeberger
Tel. 089 / 5900 2176

Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: BR Bayerischer Rundfunk

Das könnte Sie auch interessieren: