BR Bayerischer Rundfunk

Bayerisches Fernsehen
ACHTUNG: AKTUALISIERTE GÄSTELISTE ! Karl Moik haut am Samstag, 24. März 2001 im Ersten auf die Pauke: "20 Jahre Musikantenstadl" kommt live aus dem Austria Center in Wien

München (ots) - Wenn am Samstag, dem 24. März um 20.15 Uhr im Ersten, in ORF 2 und SF 1 (Schweiz) die Eurovisionsfanfare erklingt und der "Musikantenstadl" live aus dem Austria Center in Wien auf Sendung geht, wird gefeiert - und zwar das runde Jubiläum "20 Jahre Musikantenstadl". Dazu begrüßt Karl Moik: die Klostertaler, die Kastelruther Spatzen, Stefanie Hertel, Stefan Mross, Wencke Myhre, Hansi Hinterseer, Max Raabe und das Palast Orchester, die Kern Buam, Maria und Margot Hellwig, die Kitzbühler Dirndln mit dem Hahnenkamm Trio und der Trachtengruppe Hauser, die Mayrhofner, den Marinechor der Schwarzmeerflotte, das tschechische Zentralorchester Prag, die südafrikanische Band "The Sunshine Entertainers", die chinesische Sängerin Zhou Yan Hong, die "76. U.S. Army Band", das Stadlballett und Wolfgang Lindner mit seinen Stadlmusikanten und Chor und den langjährigen Weggefährten Hias. Regie: Kurt Pongratz (Redaktion ORF: Claudia Lang, BR: Elisabeth Gädgens). Zum Auftakt der Jubiläumssendung präsentiert das tschechische Zentralorchester Prag mit Gauklern und Feuerschluckern den "Einzug der Gladiatoren". Wer beim ersten "Stadl" 1981 noch nicht dabei war, kann jetzt, 20 Jahre später, die Begrüßung zur Premiere in Enns mitverfolgen, wenn Karl Moik in einer Zuspielung die Zuschauer willkommen heißt. Mit einem Potpourri der schönsten Wienerlieder startet danach Karl Moik mit der Wolfgang Lindner Band und dem Stadlballett einen Abend voll Musik und Erinnerungen. Weiter geht es mit der "Illo Polka" von den Kern Buam und mit einem Gruß der beiden Jodlerinnen Maria und Margot Hellwig mit "Servus, Gruezi und Hallo". Erinnerungen an den Anfang des "Stadls" werden wach, wenn in einer Zuspielung Fredl Fesl und der "Wastl" gemeinsam den "Königsjodler" jodeln. "I tanz so gern mit Dir" behaupten die Kitzbühler Dirndln mit dem Hahnenkamm Trio und der Trachtengruppe Hauser. Legendär ist der Auftritt von Hias und dem Ligister Trio aus der ersten "Stadl"-Sendung mit dem Titel "Über'n Laurenziberg", der in einer Zuspielung noch einmal auflebt. Wie sich "3 Tiroler im Gummiboot" machen, zeigen die Klostertaler aus Vorarlberg mit dem gleichnamigen Titel. Im Oktober 1999 war der "Musikantenstadl" in Peking zu Gast. In der Jubiläumssendung präsentiert die chinesische Sängerin Zhou Yan Hong - die sich damals mit ihrem Auftritt erstmals dem europäischen Publikum stellte - den Titel "Wiederseh'n mit der Jasminblüte". Regelmäßige Gäste bei Karl Moik sind auch Max Raabe und sein Palast Orchester aus Berlin, diesmal mit "You´re The Cream In My Coffee" und "Mein Herz sagt leise: Ich liebe Dich". Für Stefan Mross und Stefanie Hertel war der "Musikantenstadl" der Startschuss ihrer Karriere. Dazu gibt es Einspielungen ihrer ersten Auftritte aus dem Jahr 1989, bei den "Stadln" in Seefeld und Cottbus und mit den Titeln "Mambo Golondrina" sowie "Heut' steppt der Bär". Weiter geht es mit dem Auftritt der "76. U.S. Army Band" in Erinnerung an den "Stadl" aus Orlando im März 1998. Die Mayrhofner mit "Ja da fahr' ma halt nach Dubai" wagen bereits eine Vorausschau auf den nächsten "Auslandsstadl", der im Herbst 2001 in Dubai zu Gast sein wird. Gern zu Gast im "Stadl" ist auch Wencke Myhre, die diesmal mit einem Potpourri ihrer größten Hits mit dabei ist. Gemeinsame Jahre verbinden auch Hias und Karl Moik, die zusammen "Lausbuam samma" präsentieren. Kapstadt im November 1996 war sicher einer der Höhepunkte in Karl Moiks "Stadl"-Karriere. Neben einem Besuch bei Präsident Nelson Mandela lernte Moik in Kapstadt u.a. die "Sunshine Entertainers" und die südafrikanische Sängerin Vicky Sampson kennen. Gemeinsam mit den Künstlern blickt Karl Moik auf diesen "Stadl" zurück. Eine lange "Stadl"-Erfahrung können auch die Kastelruther Spatzen und Hansi Hinterseer vorweisen. Die Kastelruther Spatzen lassen "Die Trompeten von Kastelruth" erklingen, Hansi Hinterseer ist mit dem Titel "Mich küsst ein Sonnenstrahl" wieder mit dabei. 1988 war der "Stadl" in Moskau zu Gast. In Erinnerung an dieses Stück Fernsehgeschichte ist der russische "Marinechor der Schwarzmeerflotte" zu Gast und präsentiert eine Potpourri der "Lieder aus ihrer Heimat". Bevor sich Karl Moik von seinen Zuschauern verabschiedet, treten alle Künstler beim großen Finale noch einmal an und lassen mit einem gemeinsamen "Congratulations" den Jubilar hoch leben (Text: ORF). Weitere Informationen zum Musikantenstadl - mit Rückblick auf den Beginn und die zahlreichen Stadlreisen rund um den Globus sowie einer Biografie über Karl Moik - ist im Internet zu finden unter http://www.br-online.de/pressestelle (Sparte "Spezial"). Fotos gibt es im BR-Bildarchiv, Telefon 089/5900-3040, Fax 089/5900-3284 oder über BR-APIS-ONLINE 10040 oder LEONARDO-ISDN: Telefon 089/5900-4597 (bitte melden Sie Ihre Anfrage bei LEONARDO an unter der Telefonnummer 089/5900-2738, Gerhard Kirmair). ots Originaltext: Bayerisches Fernsehen Im Internet recherchierbar: http://recherche.newsaktuell.de Pressekontakt: Josy Henkel, Telefon 089/5900-2108, Fax 089/5900-3472 Original-Content von: BR Bayerischer Rundfunk, übermittelt durch news aktuell

Themen in dieser Meldung


Das könnte Sie auch interessieren: